Wechseln zu

Mit dem Bau einer neuen Produktionslinie feiert die Polymer-Technik Elbe GmbH (PTE) aus Lutherstadt Wittenberg im Oktober 2018 ihr 25-jähriges Bestehen. Die Gummiherstellung an der Elbe hat eine 120-jährige Tradition und wird von der nach der Wende neu gegründeten Firma in Lutherstadt Wittenberg erfolgreich weitergeführt. Pünktlich zum Jubiläum erfolgt nun auch mit dem Aufbau einer zusätzlichen großen Mischerlinie nach eigenem Design eine signifikante Kapazitätserweiterung. Die mit einem 320 l-Kneter ausgestattete Linie gehört nach Unternehmensangaben zu dem Modernsten, was derzeit am Markt erhältlich ist. Die neue Linie ermöglicht für großvolumige Produkte eine effizientere Technik bei gleichzeitig hoher Qualität. Dasselbe Konzept soll in den nächsten Jahren auch in anderen Produktionsbereichen eingeführt werden und für einen stetigen Innovationsschub sorgen.

weiterlesen

3M hat ein Partnerprogramm für seine Glashohlkugeln eingeführt. Thermoplastische Compoundeure werden von Fachleuten aus dem 3M-Geschäftsbereich Advanced Materials geschult. Zudem wird die korrekte Verarbeitung von 3M Glass Bubbles überprüft. Einer der ersten Partner ist die Fa. A. Schulman, Inc., die über ein europäisches Entwicklungszentrum für Thermoplaste in Kerpen verfügt und an leichten Kunststofflösungen für die Automobilindustrie arbeitet. Das Unternehmen nutzt 3M Glass Bubbles, um gezielt Hohlräume in den Compound zu bringen und die Dichte zu reduzieren.

weiterlesen

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS arbeitet gemeinsam mit Partnern aus der Industrie daran, den Kristallisationszustand von teilkristallinen Polymeren bei der Herstellung von Kunststoffbauteilen vorherzusagen. Die Forschungsergebnisse sollen in die Simulation von Fertigungsprozessen und Bauteileigenschaften einfließen, um optimierte Bauteile und kürzere Entwicklungszeiten zu ermöglichen.

weiterlesen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen bietet vom 25. – 28. September 2018 eine Reihe von fünf Seminaren zu den Themen IR-Spektroskopie, Thermische Analyse, Mechanische Prüfung, Mikroskopische Verfahren und Rheometrie an. Ausrichter der Seminare ist das Zentrum für Kunststoffanalyse und -prüfung (KAP) am IKV.

weiterlesen

Elisabeth Ladstätter hat die Position als kaufmännische Geschäftsführerin der Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL) übernommen.

weiterlesen

Computergestützte Regelungstechnik zur Homogenisierung der Materialeigenschaften eines Elastomer-Spritzgussteils Das Deutsche Institut für Kautschuktechnologie e. V. (DIK) lädt kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) dazu ein, sich in einem Projektbegleitenden Ausschuss im Rahmen eines öffentlich geförderten AiF-IGF-Forschungsprojektes zu beteiligen.

weiterlesen

Vom 27. bis 28. Juni 2018 trafen sich Kunststoffexperten in Essen zur Premiere der Compounding World Expo & Plastics Recycling, organisiert von AMI (Applied Market Information). Die gelungene erste Auflage des Messeduos zog nach Angaben der Organisatoren 184 Aussteller und 4 024 Besucher an. 42 % der Teilnehmer kamen aus Deutschland, 50 % aus dem übrigen Europa und 8 % aus dem außereuropäischen Ausland. In der Tat konnten Besucher aus Südafrika, Brasilien, China und Korea begrüßt werden. Laut AMI berichteten die Aussteller, dass sie an beiden Veranstaltungstagen eine große Anzahl von Gesprächen mit hochwertigen Kontakten hatten.  

weiterlesen

Das Deutsche Institut für Kautschuktechnologie e. V. (DIK) lädt kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) dazu ein, sich in einem Projektbegleitenden Ausschuss im Rahmen eines öffentlich geförderten AiF-IGF-Forschungsprojektes zu beteiligen. Das Thema ist „Klassifizierung und Modellierung der mechanischen Eigenschaften von Elastomerschäumen unter Kenntnis ihrer Mikrostruktur“.

weiterlesen

Wie die Gesellschaft für Altgummi-Verwertungs-Systeme mbH (GAVS) berichtet, ist das Altreifenaufkommen in Deutschland im Jahr 2017 stabil geblieben. Trotz eines kontinuierlich steigenden Fahrzeugbestands habe sie sich bei rd. 580 000 jato eingependelt. Die beim Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e. V. (wdk) angesiedelte GAVS ermittelt jährlich das Altreifenaufkommen in Deutschland.

weiterlesen

Die österreichische Fa. 1zu1 Prototypen GmbH & Co KG mit Sitz in Dornbirn bietet nun heißdruckgefärbte Lasersinterteile an. Möglich macht das eine neue Technologie, die speziell für dieses 3D-Druckverfahren entwickelt wurde.

weiterlesen