Wechseln zu

Eine Zusammenarbeit zwischen Dow, Nexus Elastomer Systems und German RepRap ermöglicht den 3D-Druck von farbigen Teilen aus dem Flüssigsilikonkautschuk (LSR) Silastic 3D 3335 von Dow mit Farben von Mesgo Iride Colors. Die Kooperation kombiniert das neue Farbdosiersystem von Nexus mit dem 3D-Drucker Liquid Additive Manufacturing (LAM) 3D von German RepRap.

weiterlesen

Am 14. Februar 2020 trifft sich die Kunststoffbranche erneut in der Brandboxx Hannover zum 24. Technologietag für Produktentwicklung, Formenbau und Produktion. Laut Veranstalter, Konstruktionsbüro Hein GmbH, ziehe die Kombination aus Fachkonferenz und Ausstellung jedes Jahr mehr Besucher an. Im Ausstellungsbereich rechne man mit einem Ausstellerrekord: Nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten in Hannover beteiligten sich 2019 über 90 Aussteller aus der Kunststoffbranche. 2020 soll die Zahl auf mehr als 115 Aussteller ansteigen.

weiterlesen

Rund 270 Gäste sind am Donnerstag zur Jubiläumsfeier 50 Jahre Kunststofftechnik an die Technische Hochschule Rosenheim gekommen. Im Oktober 1969 waren die ersten Studierenden in dem damals neu konzipierten Studiengang gestartet.

weiterlesen

3D Systems stellt neue Materialien aus der Figure-4-Reihe für Anwendungen in der additiven Fertigung vor. Hersteller können damit unter anderem serienreife Kunststoffteile direkt und ohne Werkzeuge produzieren und die Produktionszeit von mehreren Wochen auf einen Tag reduzieren.

weiterlesen

Für den Einsatz in hybriden Karosseriebauteilen hat die Gummiwerk Kraiburg GmbH & Co. KG mit Kraibon eine dünne Folie aus unvernetztem Kautschuk im Programm. Der Werkstoff bietet ein hohes Potenzial in Anwendungen, die hohe Energieaufnahmen erfordern, bei denen Vibrationen gedämpft werden müssen, unterschiedliche thermische Ausdehnungen auftreten oder die elektrochemische Korrosion unterbunden werden muss. Durch die gute Haftung zu vielen Materialklassen lassen sich neue, leistungsfähige Verbunde realisieren. Das Material ist darüber hinaus einfach in den etablierten Herstellungsprozess zu integrieren.

weiterlesen

Seit August 2019 verantwortet Jonas Zimmer als neuer Geschäftsführer die Sparte Kunststofftechnik der Zimmer Group. Die Zimmer GmbH Kunststofftechnik fertigt mit rd. 100 Mitarbeitern u. a. Serienbauteile aus Metall, Elastomeren und Kunststoff auf Komponentenbasis und bietet eine Werkstoff-, Prozess- und Werkzeugentwicklung für komplette Systeme.

weiterlesen

Die seit vielen Jahren bestehende erfolgreiche Kooperation des Kunststoff-Zentrums SKZ mit dem Fachbereich Kunststofftechnik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt wird ab dem Wintersemester 2019 weiter gestärkt.

weiterlesen

Die Mitglieder des Branchenverbands GKV/TecPart haben einen neuen Vorstand für die Amtsperiode 2019 bis 2022 gewählt. Felix Loose wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Loose ist bereits seit 2008 Vorsitzender von GKV/TecPart. Zu den stellvertretenden Vorsitzenden wurden Rainer Zies, MKV Kunststoffgranulate, und Rouven Steffens, AstroPlast Kunststofftechnik, gewählt. Andreas Kriener-Wierling, Vossloh-Schwabe Deutschland, wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt. Die weiter gewählten Vorstandsmitglieder sind Thomas Steinhauser, Adoma, Dr. Marco Wacker, Uvex, Andreas Röders, G. A. Röders, Michael Trapp, Sattler KunststoffWerk, Bernd Nebel, plastic concept.

weiterlesen

Der Technologiekonzern und Reifenhersteller Continental hat im Oktober 2019 ein neues Reifenwerk in den USA eröffnet. Es befindet sich auf einem rund 405 ha großen Gelände in Clinton in der Nähe von Jackson, der Hauptstadt von Mississippi, USA. Continental hat dabei die Schaffung von 2 500 Arbeitsplätzen zugesagt, sobald das Werk im nächsten Jahrzehnt seine volle Kapazität erreicht. Im Werk werden Lkw- und Busreifen für den US-Markt hergestellt. Geplanter Produktionsstart ist Anfang 2020.

weiterlesen

Bis Mitte 2020 errichtet die Smartpolymer GmbH in Rudolstadt eine neue Produktionshalle im Wert von rund 2,4 Mio. EUR. Die neue Halle entsteht in direkter Nachbarschaft des derzeitigen Standorts in der Prof.-Hermann-Klare-Straße in Rudolstadt. Die Smartpolymer GmbH war 2014 gegründet worden, um Neuentwicklungen aus dem Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK) verfügbar zu machen. Vom Industrie- und Gewerbepark Rudolstadt-Schwarza aus vermarktet die TITK-Tochter nicht nur polymere Funktions- und Konstruktionswerkstoffe, sondern auch die daraus entwickelten Produkte und Verfahren.

weiterlesen