Wechseln zu

Die Fluoropolymergroup des pro-K Industrieverbands Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. hat ein Merkblatt mit dem Titel Technisches Merkblatt 10: Recycling von Fluorpolymeren erstellt.

weiterlesen

Prof. Dr. Norbert Vennemann von der Hochschule Osnabrück wurde eine besondere Ehre zuteil.

weiterlesen

Mit dem Triple Shore A der Fa. Bareiss Prüfgerätebau können gleichzeitig drei Härteprüfungen nach Shore A normgerecht an einer Probe durchgeführt werden.

weiterlesen

Die Krahn Chemie Gruppe vertreibt ab sofort die Biozide und Konservierungsmittel von Lanxess in Deutschland und Benelux.

weiterlesen

Evonik will mit Innovationen zusätzliches Wachstumspotenzial erschließen. Zu Wachstum und Profitabilität sollen nach Aussage von Harald Schwager, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Evonik Industries und zuständig für Innovation, sowohl neue Produkte und Lösungen als auch neue Geschäftsmodelle beitragen.

weiterlesen

Vom 29. - 30. November 2017 veranstaltet das Kunststoff-Institut Lüdenscheid erstmals die Fachausstellung Kunststoffanalytik mit begleitender Vortragssession für das Themenfeld Schadensanalyse.

weiterlesen

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche von CDU, CSU, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über ein Jamaika-Bündnis am gestrigen Sonntag, den 19. November 2017, zeigt sich der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) enttäuscht von der Entwicklung. Verbandspräsident Dr. Ralf Holschumacher, äußert sich in einer Stellungnahme:

weiterlesen

Die Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V. (DKG) bietet allen interessierten Unternehmen eine Teilnahme an zwei neuen DKG-Gemeinschaftsforschungsprojekten an. Die Themen sind „Simulation des mechanischen Verhaltens geschäumter Gummibauteile“ und „Auswirkung von Relaxationsphänomenen auf die Lebensdauer von technischen Kautschuken“.

weiterlesen
DuPont Hytrel ist jetzt als 3D-Filament in verschiedenen Härtegraden erhältlich. (Quelle: DuPont)

DuPont’s Hytrel thermoplastische Elastomere und Zytel polyamidbasierte Filamente für den 3D-Druck werden in der Region EMEA seit Anfang Oktober über German RepRap vertrieben.

weiterlesen

Die Coperion GmbH hat vor 60 Jahren im Jahr 1957, damals noch unter der Firmierung Werner & Pfleiderer, das erste Modell seines ZSK-Doppelschneckenextruders ausgeliefert. Die Entwicklung verlief von einem einfachen Kneter mit 170 kg/h Durchsatz zu Hochleistungs-Aufbereitungsmaschinen für vielfältige Aufgaben in der Kunststoff-, Chemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Das aktuelle Portfolio von Coperion umfasst Baugrößen von 18 mm bis 420 mm Schneckendurchmesser mit Durchsätzen von 200 g/h bis zu 125 t/h für Polyolefine.

weiterlesen