Wechseln zu

Michelin, Continental und die französische Fa. Smag, ein Softwareentwickler für die Landwirtschaft, haben die geplante Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Rubberway bekannt geben. Das Joint Venture werde sich auf die Entwicklung und Verbreitung einer technischen Lösung für die Abbildung von Nachhaltigkeitspraktiken in der Naturkautschuklieferkette spezialisieren. Nach Angaben der Unternehmen stimmt das Konzept von Rubberway mit den Zielen der Global Platform for Sustain­able Natural Rubber (GPSNR) überein. Vorbehaltlich der Zustimmung der entsprechenden Kartellbehörden soll das Joint Venture noch vor Ende 2019 gegründet werden und die Arbeit aufnehmen.

weiterlesen

Am Sonntag bot der VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V. Schülern die Möglichkeit zu einer Führung unter der Leitung von Klaus Hillmer zu den interessantesten Messeständen auf der internationalen Kunststoffmesse K 2019 in Düsseldorf.

weiterlesen

Die Reifenhäuser Gruppe hat am Hauptsitz in Troisdorf mit dem Bau einer neuen Fertigungshalle begonnen. Die 3 000 m2 große Produktions- und Montagehalle für Flachdüsen soll bis zum Frühjahr 2020 fertiggestellt sein. Künftig sollen dort jährlich ca. 300 Flachdüsen für die Kunststoffextrusion gefertigt werden. Das Unternehmen investiert rd. 7 Mio. EUR in das Gebäude und seine Ausstattung. In den nächsten fünf Jahren sollen ca. 10 Mio. EUR für Fertigungsmaschinen und intelligente Prozesse hinzukommen.

weiterlesen

Biesterfeld vertreibt künftig Vistalon EPDM von ExxonMobil Chemical in Großbritannien und Irland. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit 33 Jahren zusammen. Vistalon EPDM wird durch Biesterfeld Performance Rubber bislang in Deutschland, Österreich, BeNeLux, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Zentraleuropa, Brasilien, den ehemaligen GUS-Staaten und der Schweiz vertrieben.

weiterlesen

Covestro hat den Verkauf seines europäischen Polycarbonatplatten-Geschäfts an die Serafin-Unternehmensgruppe vereinbart. Der Geschäftsbereich umfasst Produktionsstandorte in Belgien und Italien sowie zentrale Management- und Vertriebsfunktionen in Europa und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von insgesamt 130 Mio. EUR. 2018 wurden bereits die Standorte in Nordamerika und Indien verkauft sowie die Produktion im chinesischen Guangzhou zu einem Standort für Spezialfolien umgebaut.

weiterlesen

Circular Economy gehört zu den Schwerpunktthemen der K 2019 und bildet auch beim Messeauftritt des Spritzgießmaschinenbauers Engel einen „grünen“ Faden. Den Beitrag von Engel machen auf der K 2019 fünf Exponate an drei Standorten deutlich. Im Mittelpunkt stehen die Verarbeitung von Rezyklat, die Erhöhung der Prozessstabilität und der Trend zum Design for Recycling. 

weiterlesen

Wittmann Battenfeld stellt auf der K 2019 unter dem Motto „Enjoy Innovation“ seine Produkte und Anwendungen vor. Unter den zahlreichen Anwendungen, die der österreichische Maschinenbauer aus Kottingbrunn präsentieren wird, sind zwei zum Thema Elastomerverarbeitung. Das Unternehmen kündigte sogar an, dass ein anwendungstechnischer Schwerpunkt auf der K 2019 der Siliconspritzguss sein wird. Des Weiteren wird u. a. eine TPE-Anwendung zu sehen sein.

weiterlesen

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart hat einen neuartigen Extruder entwickelt, der ein Filament mit Hilfe einer drehenden Schnecke verarbeitet und dadurch für die roboterbasierte additive Fertigung mit hohem Durchsatz einsatzfähig ist. Die für „großen“ 3D-Druck im Strangablegeverfahren eingesetzten Mini-Extruder u. a. auch Schweißextruder, haben meist Schwächen, die zu pulsierendem Schmelzeausstoß und damit unpräzisem Schmelzestrangablegen führen. Am IKT wurde erstmals nun ein Mini-Extruder mit hohem und zugleich konstantem Schmelzeausstoß realisiert.

weiterlesen
Automatisch zentrierender Doppel-Querspritzkopf (Quelle: Troester)

Seit mehr als 125 Jahren entwickelt und baut die Troester GmbH & Co. KG innovative Maschinen für die Kautschukindustrie. Auf der K 2019 stehen Messebesuchern Spezialisten aus der Prozess- und Fertigungstechnik zur Verfügung, um neue Entwicklungen im Detail zu erläutern.

weiterlesen

RE3 versteht sich als Wertstoffmagazin mit besonderem Augenmerk auf die Circular Economy. Ziel ist es, fundierte Information zur Verfügung zu stellen, um die Diskussion um Kunststoffe zur versachlichen und die Lösungen, die die Industrie bereits entwickelt hat, einer breiteren Öffentlichkeit verständlich und zugänglich zu machen. Denn die Kunststoffindustrie hat längst verstanden und ist auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft.

weiterlesen