Wechseln zu

Gummiwerk Kraiburg bietet chlorfreie Siliconmischungen an, die während der drucklosen Vulkanisation keine polychlorierten Biphenyle (PCB) freisetzen. Durch die Verwendung alternativer Vernetzungssysteme entstehen keine PCB-haltigen Spaltprodukte.

weiterlesen

United Soft Plastics Inc., der TPE-Spezialist aus USA mit deutschem Inhaber, hat eine Reihe von thermoplastischen Elastomeren (TPE) entwickelt, die bei COVID-19-bezogenen Anwendungen wie Gesichtsmasken, Gesichtsschutz sowie Beatmungsgeräteteilen eingesetzt werden. Ein Beispiel ist das TPE-Material, das in Kooperation mit Nvironone für dessen Filtergesichtsmaske Nvironone OvaOne eingesetzt wird.

weiterlesen

Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen aus Deutschland und Südafrika kooperieren im Rahmen des M-era.Net-Programms der Europäischen Union in dem neuen Projekt MultiMat³. Gemeinsam entwickeln sie optimierte und neue Materialien für den Einsatz in Technologien der additiven Fertigung.

weiterlesen

Das Deutsche Institut für Kautschuktechnologie (DIK) e. V. und die Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V. planen ein Projekt zur Untersuchung der Effizienz von Ozonschutzmitteln in Kautschukmatrices. Hintergrund des Vorhabens ist die Notwendigkeit geeignete Alternativen zu dem von REACH voraussichtlich in Zukunft regulierten 6PPD zu finden. Dazu sollen verfügbare und aus der Literatur bekannte Möglichkeiten des Ozonschutzes für Polydiene auf ihre Effizienz untersucht werden.

weiterlesen

Mit der neuen interaktiven Webinar-Reihe Pioneers!Talks informiert KraussMaffei auch 2021 über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Kunststoffbranche. Im Februar 2021 geht es um den Werkstoff Liquid Silicone Rubber (LSR) sowie um Trends und Potenziale von Kunststoffen in der Medizintechnik. Die Termine sind:

weiterlesen

Der Elastomerproduzent Versalis, Chemieunternehmen des italienischen Energiekonzerns Eni und AGR, ein Unternehmen mit Technologie zur Devulkanisierung von Post-Consumer-Elastomeren, haben eine Vereinbarung zur Entwicklung technologischer Innovationen und Anwendungen aus recyceltem Gummi unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, das Fachwissen zur Herstellung und Vermarktung von Elastomerprodukten auf Basis von Post-Consumer-Gummigranulat zu bündeln und so den wachsenden Anforderungen der Kreislaufwirtschaft an Hersteller von Reifen und anderen Gummiprodukten gerecht zu werden.

weiterlesen

Trinseo, ein Hersteller von Kunststoffen, Latexbindemitteln und Synthesekautschuk, hat für drei Werkstoffgruppen, die das Unternehmen in Europa herstellt, eine Zertifizierung nach dem Prinzip der Massenbilanz erhalten.

weiterlesen

Unter dem Namen Norantox bietet Nordmann ab sofort eine eigene Produktreihe von Antioxidantien und UV-Stabilisatoren für Anwendungen in der Kunststoff-, Lack-, Bau- und Elastomerindustrie an. Die Produkte sind REACH-registriert und für Kunden in ganz Europa erhältlich. Das Unternehmen bietet bereits ein umfangreiches Portfolio an Kunststoffadditiven, u. a. Flammschutzmittel (z. B. die Nord-Min-Produkte), Rheologiemodifikatoren, Schlagzähmodifikatoren und Pigmente an. Das neue Sortiment umfasst derzeit folgende Produkte:

weiterlesen

DuPont hat die Marke Liveo für sein Angebot an Siliconlösungen für medizintechnische und pharmazeutische Anwendungen vorgestellt. Künftig soll die Marke die Position des Unternehmens v. a. in drei Segmenten des Gesundheitssektors stärken: Biopharmazeutische Prozesse, Pharmazeutische Lösungen und Medizinische Geräte.

weiterlesen

Zur Markteinführung seines neuen Mikrospritzaggregats für Flüssigsilicon auf der virtuellen Messe Engel live e-xperience 2020 vom 13. – 16. Oktober 2020 produziert Engel Präzisionskomponenten für die Augenheilkunde mit einem Einzelteilgewicht von 0,0013 g. Dabei kommt eine vollelektrische und holmlose Engel e-motion 50/30 TL-Spritzgießmaschine zum Einsatz. Mit dem LSR-Mikrospritzaggregat erweitert das Unternehmen den Einsatzbereich seiner Spritzgießmaschinen für noch kleinere Schussgewichte.

weiterlesen
Die Mischungen von Gummiwerk Kraiburg sind sowohl für den Einsatz in der Gasversorgung als auch in Gasgeräten und -anlagen zertifiziert. (Quelle: Gummiwerk Kraiburg)

Bei Dichtungen und Membranen, die in sensiblen Bereichen – z. B. in der Gasversorgung – eingesetzt werden, wird eine Freigabe einer dafür zuständigen Institution benötigt. Gummiwerk Kraiburg bietet Elastomermischungen für den Gasbereich an, die nach den DIN-Normen EN 549 und EN 682 zertifiziert sind. Die Zertifizierungen bestätigen, dass die Mischungsgenerationen die Anforderungen für den Einsatz in der Gasversorgung, sowie in Gasgeräten und -anlagen erfüllen.

weiterlesen