Wechseln zu

Die Qualitätssicherung für Bauteile aus Thermoplasten beginnt schon bei den angelieferten Granulaten mit der Messung der Fließrate. Zur Bestimmung der Schmelzraten bietet der Ulmer Messgerätehersteller ZwickRoell unterschiedliche Prüfgeräte an. Das Portfolio reicht von dem manuell zu bedienenden kompakten Prüfgerät Cflow über das modulare Mflow mit klassischen Gewichten bis hin zur vollautomatischen Allroundlösung Aflow mit elektromechanischer Kraftregelung. Letzteres wurde für besonders hohe Probenaufkommen entwickelt und ist für die Bestimmung der Volumen- und Massenfließrate nach den Methoden A, B, C und D ausgelegt. Unterstützt werden alle gängigen Normen und Verfahren wie ISO 1133 sowie ASTM D 1238 und ASTM D 3364.

weiterlesen

Der 3D-Druck-Spezialist German RepRap hat sein Portfolio mit 3D-Filamenten aus Polyamid ausgeweitet und hat das carbonfaserverstärkte Zytel 3D10C20FL BK544 1.75mm und das glasfaserverstärkte Zytel 3D12G30FL BK309 1.75mm von DuPont ins Programm aufgenommen. Basierend auf der sogenannten Ultra-Low-Schwindungstechnologie von DuPont erfüllen diese neuen Materialien die Anforderungen der Industrie an steifere und stärkere 3D-Druck-Materialien, die einfach zu verarbeiten sind und dabei glatte und reproduzierbare Oberflächenqualitäten liefern. DuPont und German RepRap sind seit einigen Jahren Partner im Bereich des 3D-Drucks.

weiterlesen

Durch eine Neuerung im Produktionsprozess der Aerosil Fumed Oxides von Evonik, Geschäftsgebiet Coating Additives, können diese pyrogenen Kieselsäuren jetzt in einem einzigen Arbeitsgang benetzt und dispergiert werden, was bisher nur in zwei separaten Schritten (Dissolver und Perlmühle) möglich war. Der Einsatz dieser sog. Easy-to-Disperse Silica (E2D) verringert Verarbeitungszeiten, Reinigungszeiten sowie Produktionsverluste. Der Wegfall des Mahlprozesses reduziert außerdem die Investitions- und Wartungskosten, so heißt es bei Evonik.

weiterlesen

Anfang Februar erfolgte die offizielle Übergabe einer Eco­Power 110 mit integrierter Peripherie von Wittmann Battenfeld an die Montanuniversität in Leoben. Die Maschine wird der Universität als Leihgabe für die Dauer des von der Montanuniversität koordinierten Forschungsprojektes InQCIM zur Verfügung gestellt.

weiterlesen
Die neue Intervallheizpresse von Rucks mit 2 000 kN Presskraft

Für die kostengünstige Herstellung von Organoblechen bietet die neue Intervallheizpressen-Technologie der Firma Rucks eine Lösung. Neben der höheren Wirtschaftlichkeit hat das Verfahren den Vorteil, dass sowohl hohe Presskräfte, als auch Temperaturen oberhalb von 450 °C erreicht werden können. Das stellt einen wesentlichen Vorteil gegenüber Doppelbandpressen dar.

weiterlesen
Rollo-Abdeckung von Fischer Automotive Systems, gefertigt im IML-Verfahren

Die Fa. Fischer Automotive Systems GmbH & Co. KG produziert im In-Mould-Labeling-Verfahren (IML) elastisch verformbare Bauteile für die Großserie. Die Rollos, die als Abdeckung des Cup­holders in Limousinen des chinesischen Automobilherstellers Saic Motor zum Einsatz kommen, sind flexibel in ihrer Form und dennoch im hierfür untypischen IML-Verfahren gefertigt.

weiterlesen

Die Hamburger Fa. Albis Plastic GmbH wird ihr Produktportfolio an Hochleistungskunststoffen, Compoundlösungen und Masterbatches mit Fokus auf Automotive-, Healthcare- und Lighting-Anwendungen auf der Chinaplas 2019 vom 21. – 24. Mai 2019 in Guangzhou, China, vorstellen.

weiterlesen

Die von der 4Jet Technologies GmbH entwickelte Scannect-Technologie (kurz für: „scan and connect“) zur individuellen und dauerhaften Kennzeichnung von Reifen mit maschinenlesbaren QR-Codes ist in der Serienfertigung für die Pkw-Erstausrüstung angekommen. Erste Modelle der BMW Group werden seit Ende 2018 serienmäßig mit der neuen Technologie ausgestattet. Nach Angaben von 4Jet werden zudem zwei namhafte Hersteller von Nutzfahrzeugreifen noch im Jahr 2019 QR-Codes in der Massenproduktion und Runderneuerung von Lkw-Reifen einführen.

weiterlesen

Cold Jet hat auf der Tire Technology Expo 2019 die neue Maschine Automated Surface Preparation – Tire (ASP-T) für die automatisierte Reinigung von Reifenvulkanisationsformen vorgestellt. Das Unternehmen ist ein Spezialist im Bereich der Trockeneisproduktion und ein Anbieter von Trockeneisstrahlmaschinen mit Hauptsitz in Loveland, OH, USA, und Niederlassungen in Europa und Asien. Nach Angaben von Cold Jet sei die Anlage in Zusammenarbeit mit führenden Produzenten in der Reifenindustrie entwickelt worden.

weiterlesen