Wechseln zu

Die Wacker Chemie AG wird rd. 100 Mio. EUR in den Ausbau ihrer weltweiten Kapazitäten für Siliconkautschuk investieren. Durch Erweiterungsmaßnahmen an mehreren Standorten plant das Unternehmen bis 2021 eine schrittweise Steigerung seiner Kapazitäten um insgesamt 40 000 jato. Dabei sind sowohl Erweiterungen in den vorgelagerten Produktionsstufen, als auch in der Endfertigung geplant.

weiterlesen

Laut der neuen Marktstudie „Global Tires“ von Freedonia soll die weltweite Nachfrage nach Reifen bis 2022 auf rd. 3.2 Mrd. Einheiten pro Jahr wachsen. Die Umsätze mit Reifen werden im gleichen Zeitraum voraussichtlich um 4,9 % pro Jahr steigen, was durch einen erwarteten Anstieg der Rohstoffpreise und die fortschreitende Entwicklung hochwertiger Reifen begünstigt wird.  

weiterlesen

Continental hat am Thüringer Standort Waltershausen rd. 4,3 Mio. EUR in neue Mischtechnik und zusätzliche Lagerkapazitäten investiert. Als Ergänzung der bestehenden Mischerlinien wurde eine achte Produktionslinie mit 320 Liter Mischungsvolumen aufgebaut. Laut Unternehmen liegt die Produktionsleistung bei ca. 20 000 t Durchsatz. Für den Abtransport der fertigen Paletten wurde ein automatisches Transportsystem konzipiert.

weiterlesen

Das Kunststoff-Kompetenzzentrum Halle-Merseburg (KKZ) und die Akademie Mitteldeutsche Kunststoffinnovationen (AMK) laden zum 17. Merseburger Kunststoffkolloquium am 28. Februar 2019 auf dem Campus der Hochschule Merseburg ein. Die Veranstaltung findet anlässlich des 70. Geburtstages von Prof. Dr. Hans-Joachim Radusch als Ehrenkolloquium statt.

weiterlesen

Die VMI Group hat am 24. Januar 2019 die Eröffnung von zwei zusätzlichen Produktionshallen für Reifenmaschinen am Standort in Lezsno, Polen, bekannt gegeben. Das Werk in Lezsno wurde im Jahr 2017 in Betrieb genommen und sei bislang „beispiellos erfolgreich“ gewesen. Mehr als 150 Mitarbeiter sind heute am Standort tätig.

weiterlesen

Die französische Borflex Gruppe hat die in Mendrisio ansässige Schweizer Fa. Rex Articoli Tecnici SA, einen Spezialisten für technische Produkte aus Gummi und Thermoplasten, übernommen. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Mit der Übernahme hat die Borflex Gruppe ihre Position als Hersteller von technischen Artikeln aus Gummi, Thermoplasten und Verbundwerkstoffen gestärkt, ihren Jahresumsatz auf rd. 46 Mio. EUR gesteigert und die Mitarbeiterzahl auf ca. 350 erhöht.

weiterlesen

Evonik übernimmt das Technologie-Start-up für 3D-Druckmaterialien Structured Polymers Inc. mit Sitz in Austin, TX, USA. Dadurch erhält Evonik Zugang zu einer patentierten Technologie, die eine Erweiterung des Produktportfolios an speziellen Kunststoffpulvern für die additive Fertigung ermöglichen soll. Bereits im Herbst 2017 hatte Evonik über eine Venture-Capital-Investition in das Technologie-Start-up den Grundstein für die spätere Übernahme gelegt. Structured Polymers soll vollständig in die nordamerikanische Organisation von Evonik integriert werden. Der Firmensitz verbleibt in Austin, TX.

weiterlesen

Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV) hat sich in die Debatte über die Qualität des deutschen Kunststoffrecyclingsystems und ins Ausland verbrachte Kunststoffabfälle eingeschaltet. Nach eigenen Angaben reagiert der Verband der kunststoffverarbeitenden Industrie in Deutschland damit auf Berichte, die in den letzten beiden Wochen u. a. in der „Süddeutschen Zeitung“, in „Der Spiegel“ und verschiedenen regionalen Medien erschienen sind.

weiterlesen

Lanxess hat die Gründung der 100%igen Tochtergesellschaft CheMondis GmbH, einem neuen globalen Online-Marktplatz für chemische Produkte, bekannt gegeben. Das Start-up ist als hersteller- und händlerübergreifende B2B-Plattform angelegt, auf der Unternehmen Produkte kaufen und verkaufen können. CheMondis beschäftigt eigene Mitarbeiter, hat einen eigenen Markenauftritt, nutzt eigene IT-Systeme und hat einen eigenen Firmensitz in Köln.

weiterlesen

Die Semperit Gruppe hat nach eigenen Angaben eine weitere Ausbaustufe am tschechischen Semperflex-Standort in Odry abgeschlossen. Mit einem Investitionsvolumen von 27 Mio. EUR wurde die jährliche Produktionskapazität auf 100 Mio. Meter Industrie- und Hydraulikschläuche ausgebaut, die in der Bau- und Transportindustrie, in Minen sowie in verschiedenen landwirtschaftlichen Maschinen zum Einsatz kommen.

weiterlesen