Wechseln zu

Der Maschinenbauer Desma hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz von 118 Mio. EUR abgeschlossen und damit das bisher beste Geschäftsjahr in seiner Geschichte erzielt. 2017 hatte der Umsatz noch bei 100 Mio. EUR gelegen. Allerdings sieht das Unternehmen mit seinen Geschäftsführern Martin Schürmann und Dr. Harald Zebedin bereits seit Oktober 2018 eine zunehmend schwieriger werdende Marktlage. Diese sei insbesondere durch den für fast alle internationalen Märkte zutreffenden und teils drastischen Rückgang des Order-Zulaufs im Absatzsegment Automotive, sowie die sich mit der allgemeinen auf internationalem Parkett konjunkturell bemerkbar machenden Verunsicherung auch in den anderen Absatzsegmenten spürbar. Derzeit liege der Auftragseingang um 35 % unter dem Vorjahresniveau.

weiterlesen

Das FIZ Karlsruhe bietet jetzt mit FIZ PatMon einen neuen Informationsservice für das automatisierte und weltweite Monitoring von Patenten an. Dank einer großen Bandbreite an Überwachungsoptionen könnten nationale und internationale Patentfamilien zielgenau überwacht werden, so heißt es. FIZ PatMon ist damit gut geeignet für Patentanwälte und deren Mitarbeiter, IP Manager, Ingenieure und Wissenschaftler mit IP-Verantwortung sowie Technologie-, Lizenz- und IP-Berater, die wenig Zeit in die Informationsbeschaffung investieren können, aber belastbare Patentinformationen benötigen. Es besteht die Möglichkeit, das Informationstool kostenlos zu testen.

weiterlesen

Das Steinbeis-Europa Zentrum weist darauf hin, dass im Rahmen des EU-Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 für produzierende KMU bis zu 50 000 EUR Fördermittel abgerufen werden können. Das themenoffene KMU-Instrument richtet sich ausschließlich an kleine und mittlere Unternehmen mit Wachstumspotenzial, Ideen mit hohem Innovationsgrad und europäisch bzw. international ausgerichteter Geschäftstätigkeit. Im Rahmen des Projekts können KMU ihre konkreten Ideen zur Marktreife entwickeln und dürfen, müssen aber nicht, wissenschaftliche Partner durch Aufträge einbinden. Projektanträge können jederzeit eingereicht werden. Nähere Informationen unter www.steinbeis-europa.de.

weiterlesen

Wie der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV) auf seiner Jahreswirtschaftspressekonferenz mitteilte, wuchs der Branchenumsatz in Deutschland 2018 um 3,1 % auf einen neuen Rekordwert von 65,7 Mrd. EUR. Insgesamt wurden 2018 in Deutschland ca. 14,8 Mio. t Kunststoffe verarbeitet. Die Anzahl der Beschäftigten stieg zum Jahresende 2018 mit ca. 335 000. auf einen neuen Höchstwert.

weiterlesen

Bis zum Start der zweiten The Tire Cologne (9. – 12. Juni 2020) ist es noch etwas Zeit, aber der Veranstalter Koelnmesse kann vermelden, dass bereits 60 % der Ausstellungsfläche gebucht sind. Zahlreiche namhafte nationale und internationale Branchenplayer hätten bereits fest zugesagt, so heißt es. Insgesamt werden zu der Reifenmesse in Köln erneut ca. 600 Unternehmen und Marken aus über 45 Ländern erwartet, die auf einer Fläche von rund 80 000 m2 ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

weiterlesen

Die Evonik ist nach eigenen Angaben mit dem Ausbau ihrer Produktionskapazitäten für Reifenkieselsäuren voll im Plan. Die im Juli 2016 in Betrieb genommene Anlage in Americana, Brasilien, hat aufgrund der hohen regionalen Nachfrage bereits ihre volle Kapazität erreicht.

weiterlesen

Cancarb hat mit dem Ausbau seiner Thermalrußkapazitäten am Firmenhauptsitz in Medicine Hat, Alberta, Kanada, begonnen. Planung und der Bau einer sechsten Rußlinie begannen im Q4 2018 und sollen bis Sommer 2020 abgeschlossen sein.

weiterlesen

Die Continental AG hat in einer Zeremonie Anfang Mai 2019 den Grundstein für den Neubau ihrer Unternehmenszentrale auf dem Baugelände an der Hans-Böckler-Allee in Hannover gelegt. Im Rahmen der Zeremonie versenkte der Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Dr. Ariane Reinhart und Wolfgang Schäfer eine sogenannte Zeitkapsel aus Kupfer im symbolischen Grundstein. Inhalt der Zeitkapsel: ein Stück Kautschuk aus der Reifenproduktion, eine aktuelle Continental-Mitarbeiterzeitung sowie das elektronische Herzstück der von Continental entwickelten Leistungselektronik für Elektrofahrzeuge.

weiterlesen

Evonik hat eine Neuordnung seines Polyamid-Geschäfts angekündigt. Mit dem bereits gestarteten Bau eines neuen Polyamid 12 (PA 12) Anlagenkomplexes sowie der Produktionserweiterung von transparenten Polyamiden im Chemiepark Marl konzentriert das Spezialchemieunternehmen seine Aktivitäten auf Hochleistungsmaterialien für Wachstumsmärkte wie etwa Automobil, Öl und Gas, 3D-Druck oder Optik. Im Zuge der Neuordnung wird sich Evonik aus dem Polyphthalamid-Geschäft (PPA) am Standort Witten vollständig zurückziehen.

weiterlesen

Die Mol-Gruppe hat die Übernahme des Recyclingspezialisten Aurora bekannt gegeben. Aurora verfüge über ein einzigartiges „Lean-Logistic“-Konzept zur Sammlung, Zerkleinerung und Mischung von postindustriellen Kunststofffehlteilen für die Weiterverwendung im Automotive-Bereich und anderen Industrien, so heißt es. Das Portfolio besteht größtenteils aus technischen Kunststoffen und PP-Compounds auf Recyclatbasis.

weiterlesen