Wechseln zu

17. Oktober 2019

Gupta startet mit RE3 neues Magazin zur Circular Economy

RE3 versteht sich als Wertstoffmagazin mit besonderem Augenmerk auf die Circular Economy. Ziel ist es, fundierte Information zur Verfügung zu stellen, um die Diskussion um Kunststoffe zur versachlichen und die Lösungen, die die Industrie bereits entwickelt hat, einer breiteren Öffentlichkeit verständlich und zugänglich zu machen. Denn die Kunststoffindustrie hat längst verstanden und ist auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft.

Der Name RE3 steht für die drei R der Kreislaufwirtschaft: Reduce, Reuse, Recycle. RE3 richtet sich sowohl an Mitarbeiter, Dienstleister und Produzenten in der Kunststoffindustrie, als auch an Kunden und Verbraucher. Das Magazin wird zunächst in deutscher Sprache erscheinen. Es bietet eine sachliche Einordnung von Begriffen, Sachverhalten und Zusammenhängen zum Thema Kunststoffe, berichtet über Initiativen und Projekte aus der Industrie und stellt Lösungen, Best-Practise Beispiele und Produkte vor, in denen die Zirkularität bereits mitgedacht ist. Häufig genannte Alternativen werden kritisch überprüft und in sachlichen Pro-Contra-Gegenüberstellungen mit Kunststoffen verglichen. Hinzu kommen wissenschaftliche Forschungsergebnisse, Wirtschaftsnews und Beiträge über Menschen in der Industrie und aus den Verbänden.

Es gibt viel zu berichten, denn die Kunststoffindustrie ist eine zukunftsweisende Industrie, die maßgeblich dazu beitragen kann, dass Menschen ressourcenschonender und klimafreundlicher handeln können. Lösungen können nur aus der Industrie selbst kommen, denn dort finden sich Know-how, Erfahrung und Kreativität. RE3 möchte diese Überzeugung in die Öffentlichkeit tragen und Argumentationshilfen liefern, um das Ansehen eines unentbehrlichen Werk- und Wertstoffs in der Gesellschaft wiederherzustellen.

Eine Leseprobe ist kostenlos auf der K 2019 am Stand der Dr. Gupta Verlags GmbH (Halle 6, Stand C54-02) erhältlich.

www.re3.today

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel