11. Mai 2020

Die GAK Gummi Fasern Kunststoffe 05 2019 ist da!

Wir berichten weiter über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kautschukindustrie sowie die Automobilmärkte. Außerdem und werfen wir einen Blick auf die Aktivitäten des im vergangenen Jahr in den Niederlanden gegründete Elastomer Competence Center, das als Zusammenschluss des Bereichs „Elastomer Technology and Engineering“ der Universität Twente in Enschede und des Polymer Science Park in Zwolle Wissenschaft und Anwendungstechnik in der Kautschuk- und Thermoplasttechnologie miteinander verbindet.

Im Heft finden Sie außerdem Tagungsberichte über die Entwicklungen in der Medizintechnik des SKZ Das Kunststoff –Zentrum und von der 7. Wildauer Duromer-Tagung des Instituts für Material, Entwicklung und Produktion (iMEP) der Technischen Hochschule Wildau.

Aktuelle Forschungsergebnisse kommen diesmal aus den Instituten für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) und für Werkstoffwissenschaft (IfWW) der Technischen Universität Dresden, dem Deutschen Institut für Kautschuktechnologie e. V. (DIK) in Hannover, Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF), von der Loughborough University in Loughborough, UK und dem Akron Rubber Development Laboratory in Akron, Ohio, USA:

Aus dem Inhalt:

  • Magneto-adaptive Funktionsbauteile aus faserverstärkten Elastomerverbunden
    Q. Bollengier, R. Hickmann, C. Cherif
    Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der Technischen Universität Dresden
    D: Šimić, M. Klüppel
    Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V. (DIK)
    M. Tahir S. Wießner,
    Institut für Werkstoffwissenschaft (IfWW) der Technischen Universität Dresden, Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF)
    Magneto-adaptive Elastomerkomposite sind neue Materialien, die zugleich magnetisch induzierte Steifigkeitsänderung und elektrisch schaltbare Formänderbarkeit zeigen. In diesem Beitrag werden die erforderlichen Materialien und die notwendigen Prozessschritte zur ihrer Herstellung vorgestellt. Herausforderung sind dabei die textiltechnische Einarbeitung der FGL-Aktoren in die Elastomermatrix und die Einstellung der Faser-Matrix-Haftung.
  • Ein neues Software-Verfahren zur Optimierung von Schwefelvulkanisationssystemen
    A. Ansarifar, K. Noulta, G. W. Weaver, K. G. U. Wijayantha, S. Kahagala Gamage, Loughborough University
    Mithilfe eines JavaScript-Programms wurden die Ergebnisse der Vulkanisationsversuche für einen Naturkautschuk verarbeitet, um eine effiziente Methode zur Optimierung des Schwefelvulkanisationssystems zu entwickeln. Auf diese Weise können zahlreiche Versuche zur Bestimmung der idealen Compoundzusammensetzung für optimale Vulkanisationseigenschaften eingespart werden.
  • Vergleich von verschiedenen Methoden zur Bestimmung der Füllstoffdispersion in Kautschukcompounds
    K. Knipp, Akron Rubber Development Laboratory, Inc.
    Drei verschiedene Methoden zu Bestimmung der Füllstoffdispersion in Kautschukcompounds werden beschrieben: der Phillips Dispersionstest, Bestimmung mit dem Dispergrader und der nSpec 3D Topographie-Scan. Für die Untersuchung wird ein einfacher SBR-Compound verwendet und die Wirkung von fünf verschiedenen Füllstoffen untersucht und bewertet. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden zur Bestimmung der Füllstoffdispersion werden diskutiert.

Weitere Informationen zur neuen Ausgabe finden Sie unter https://www.gupta-verlag.de/zeitschriften/gak-gummi-fasern-kunststoffe/05-2020.

URL: https://www.gupta-verlag.de/nachrichten/literatur/24119/die-gak-gummi-fasern-kunststoffe-05-2019-ist-da