19. März 2021

Die GAK 03 2021 ist da!

Noch einmal blicken wir auf das Wirtschaftsgeschehen im Jahr 2020 zurück. Diesmal mit dem Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e. V. (wdk), der das Jahr für die deutsche Kautschukindustrie durch die Pandemie massiv beeinträchtigt sieht und mit dem Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV), der in seiner Jahreswirtschaftspressekonferenz am Aschermittwoch eine gemischte Bilanz für 2020 zog.

Angesichts der weltweit jährlich mehr als 29 Mio. Tonnen Altreifen, die in den Industriestaaten anfallen, suchen wir nach sinnvollen Möglichkeiten für das Reifenrecycling, bei dem das Rezyklat wieder in technisch anspruchsvollen Anwendungen eingesetzt werden kann. Umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf diesem Gebiet leisten beispielsweise die Wissenschaftler bei Tyre Recycling Solutions. Gemeinsam mit Trinseo haben sie ein recyceltes Gummimehl für die Anwendung in S-SBR-basierten Vulkanisaten getestet

Ein weiterer Beitrag zeigt, wie spezialisierte Maschinen- und Anlagenbauer, wie FeckenKirfel und Salvadori mit immer effizienteren Produktionsprozessen Reifenrecycling und die Weiterverarbeitung voranbringen. Auch der neue wdk-Präsident Anish K. Taneja sieht die deutsche Kautschukindustrie, was das Altreifenrecycling angeht, auf einem guten Weg in die Kreislaufwirtschaft, wie er im unserem Interview erklärt.

In unserem Fokus Aus- und Weiterbildung beschreibt der Coach Michael Viol Möglichkeiten, angehende Führungskräfte bei der Entwicklung ihrer Führungskompetenz zu unterstützen. Und in unseren Fachaufsätzen geht es neben Reifenrecycling um Füllstoffe für Harnstoffbeständige EPDM-Dichtungen und -Schläuche und die Vulkanisationschemie von Butlykautschuk:

Harnstoffbeständige EPDM-Dichtungen und –Schläuche
VW TL 52686 – Ersatz von Ruß N990 durch Neuburger Kieselerde
M. Aufmuth, H. Oggermüller, T. Brandmeier (Hoffmann Mineral GmbH)
EPDM wird in der Autoindustrie unter anderem für Schläuche und Dichtungen im Fahrzeug eingesetzt, die mit der wässrigen Harnstofflösung (AdBlue) in Berührung kommen und daher eine ausreichende Harnstoffbeständigkeit aufweisen müssen. Zu diesem Zweck wird oft Ruß N990 als Füllstoff verwendet. In dieser Untersuchung wird der Ersatz dieses Rußes durch einen mineralischer Füllstoff auf Basis der Neuburger Kieselerde untersucht.

Butylkautschuk: Ein Synthesekautschuk mit vielseitiger Vulkanisationschemie
K. Kulbaba, D. Adkinson, J. Zhou
Butylkautschuk (IIR) ist ein Synthesekautschuk mit hoher Permeationsbeständigkeit, gutem Dämpfungsvermögen und sehr guter Wärme- und Chemikalienbeständigkeit. In diesem Beitrag werden die chemische Struktur und die daraus resultierenden chemischen Eigenschaften von IIR erklärt. Außerdem werden die Vulkanisationseigenschaften dieses Kautschuktyps und die Vielfalt von Brombutylkatuschuk beschrieben.

Eigenschaften S-SBR-basierter Vulkanisate mit recyceltem Gummimehl
N. Schüwer, T. Clayfield, P. Martineau, M. J. Estudante Ventura, S. M. Marshall (Tyre Recycling Solutions SA)
S. Hofmann, S. Ilisch, T. Stratton (Trinseo Deutschland GmbH)
In diesem Beitrag wird der Einfluss der Zugabe von Waterjet-Reifenmehl auf Verarbeitung und Eigenschaften einer Pkw-Laufstreifenrezeptur untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass recyceltes Gummimehl erfolgreich in neuen Vulkanisaten verwendet werden kann, ohne dass sich dies nachteilig auf die mechanischen Eigenschaften auswirkt.

Das GAK-Redaktionsteam wünscht viel Spaß beim Lesen!

Weitere Informationen zur neuen Ausgabe finden Sie unter https://www.gupta-verlag.de/zeitschriften/gak-gummi-fasern-kunststoffe/03-2021.

URL: https://www.gupta-verlag.de/nachrichten/literatur/25055/die-gak-03-2021-ist-da