Nachrichten filtern
  • Kautschuk
  • Polyurethane
  • Thermoplastische Elastomere

Lanxess hat eine Konzerninitiative für Elektromobilität gestartet, die künftig alle Aktivitäten für Technologien rund um das Thema neue Mobilität steuern wird. Die Leitung dieser neuen Strategieeinheit übernimmt zum 1. August 2020 Philipp Junge, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Rhein Chemie.

weiterlesen
Lagenaufbau von Kraiburg LEP (Quelle: Gummiwerk Kraiburg)

Die Fa. Gummiwerk Kraiburg GmbH & Co. KG hat eine elastomerbasierte Lösung zum Schutz der Rotorblattvorderkanten von Windkraftanlagen entwickelt. Laut Unternehmen sind Rotorblätter während ihres Einsatzes enormen Belastungen ausgesetzt. Insbesondere die Blattvorderkanten werden durch auftreffende Regentropfen sowie sonstige Partikel überproportional beansprucht.

weiterlesen

Evonik hat ein Technologiecenter für den 3D-Druck in Austin, TX, USA, eröffnet. Laut Unternehmen soll der Standort eine Schlüsselrolle in der Entwicklung neuer Ready-to-use-Materialien für Powder Bed Fusion spielen, die in der Structured Polymers-Technologie hergestellt werden.

weiterlesen

Nordmann ist neuer Vertriebspartner für Elektronik-Materialien von Momentive Performance Materials Inc. in Deutschland. Damit erweitert Nordmann seine Distributionstätigkeit für das US-amerikanische Unternehmen, einem führenden Anbieter von Siliconen.

weiterlesen
Die nächste Fakuma findet vom 12. – 16. Oktober 2021 statt. (Quelle: P. E. Schall)

Das Messeunternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG gab am 23. Juli 2020 in einer Sonderpressemeldung bekannt, dass man gemeinsam mit dem Ausstellerbeirat der Fakuma 2020 entschieden habe, die 27. Fakuma auf das Jahr 2021 „zu verschieben“. Die internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung soll nun vom 12. – 16. Oktober 2021 stattfinden. Dabei kommt die „Verschiebung“ der Messe de facto einer Absage gleich, da für das Jahr 2021 ohnehin bereits die 28. Fakuma geplant war.

weiterlesen

Der oberösterreichische Anlagenbauer Elmet expandiert nach Japan und eröffnet einen Standort in der Hafenstadt Nagoya. In der viertgrößten Stadt Japans vermischen sich Klassische Industriezweige mit jungen Unternehmen zu einem spannenden Wirtschaftsmix. Von dort aus sollen japanische Unternehmen in den Bereichen Automotive, Medizin und Teletronic beliefert werden.

weiterlesen

Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (wdk) hat unter dem Titel Moving in Circles eine Broschüre zur Kreislaufwirtschaft veröffentlicht. Darin werden das nationale Kreislaufwirtschaftssystem für Kautschuk und Elastomere anschaulich dargestellt und erstmals die entsprechenden Stoffströme quantifiziert. 

weiterlesen

Neben Sparmaßnahmen und Liquiditätssicherung sind Innovationen wichtige Treiber aus der Krise. Dass die Automobilindustrie längst nicht aufgegeben hat und mit ihrer Innovationskraft trotz schwieriger Zeiten den Wandel kräftig mitgestaltet zeigen die AutomotiveINNOVATIONS Awards 2020, eine gemeinsame Auszeichnung des Center of Automotive Management (CAM) und der Wirtschaftsprüfungs-und Beratungsgesellschaft PwC. Beim größten und seit diesem Jahr auch wieder innovativsten Automobilhersteller der Welt, dem Volkswagen-Konzern scheinen die Ideen zumindest nicht auszugehen und gewinnen mit 272 Innovationen, darunter 74 Weltneuheiten wichtige Preise in insgesamt fünf Kategorien. Zu den Weltneuheiten zählen die Car-2-Car-Technik für Gefahrenwarnungen im Golf 8, das kompakte SUV-Cabrio auf Basis des T-Roc, das Spur-und Orientierungslicht im neuen Audi e-tron Sportback oder das neue 800-Volt Ladesystem im Porsche Taycan. In die Top-10 der innovationsstärksten Automobilhersteller (Konzern) gelangen mit BYD und Geely (Volvo) auch zwei chinesische Unternehmen sowie PSA und Renault.

weiterlesen

Der Vorschlag von EU-Ratspräsident Charles Michel zur Einführung einer neuen EU-Steuer auf nicht recycelte Kunststoffverpackungen stößt bei den Unternehmen der deutschen kunststoffverarbeitenden Industrie auf Unverständnis. Die Branche befürchtet negative Folgen der Abgabe für die Kreislaufwirtschaft sowie für die wirtschaftliche Erholung der zumeist mittelständischen Unternehmen.

weiterlesen

Engel wird nach eigenen Angaben in diesem Jahr nicht in gewohnter Form aktiv an der Fakuma teilnehmen. Die Geschäftsleitung habe diese Entscheidung angesichts der nicht vorhersehbaren weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie getroffen, so heißt es. In einer offiziellen Mitteilung vom 8. Juli 2020 erklärte das Unternehmen:

weiterlesen