Nachrichten filtern
  • Kautschuk
  • Polyurethane
  • Thermoplastische Elastomere

Bei der Grundsteinlegung bei der Oerlikon Barmag in Remscheid Lennep waren vor Ort: Leiterin Real Estate Nina Krüger, CEO Georg Stausberg, OB Burkhard Mast-Weisz, CFO Ralf Schilken sowie Personalleiter und Mitglieder Geschäftsleitung Uwe Model (v.l.n.r.) (Quelle: Oerlikon Barmag)

Nur wenige Wochen nach dem Spatenstich Ende Februar 2020 konnte die Oerlikon Barmag Anfang Juni das Richtfest für das Pumpenbau-Produktionsgebäude am Standort Remscheid Lennep feiern und das, obwohl in der Zwischenzeit die Corona-Krise ein-setzte und die Rahmenbedingen für die Erstellung des Rohbaus der rd. 4 000 m² großen Hal-le erschwert wurden. Doch gemeinsam mit dem Bauamt der Stadt Remscheid, dem Bauunter-nehmen Dohrmann und allen weiteren beteiligten Baufirmen gelang es der Oerlikon Barmag nach eigenen Angaben pünktlich den nächsten Meilenstein für den Ausbau des Pumpenbaubereichs zu erreichen.

weiterlesen

Die Industrie reagiert auf die neuen Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie. Zahlreiche Unternehmen haben ihre Kompetenzen genutzt, um rasch neue Lösungsansätze und Materialien für das Design von Masken zu entwickeln. Teilweise konnten sie schon im April mit der Produktion beginnen. In unserem Maskenspecial können Sie lesen, wer hinter den zahlreichen Maskenentwicklungen steht.

weiterlesen

Der in der Schweiz ansässige Messtechnik-Anbieter Kistler hat gemeinsam mit Partnern im Maschinen- und Anlagenbau und in enger Anlehnung an die Richtlinien der FDA (Food and Drug Administration) und der MDR (Medical Device Regulation) ein neues Prozessüberwachungssystem entwickelt. Das maXYmos TL ML ist nach Angaben von von Kistler das erste Prozessüberwachungssystem, das den strengen Vorschriften zur Qualitätssicherung in der Medizintechnik-Industrie entspricht.

weiterlesen

Die Ultra High Temp Seal von Trelleborg Sealing Solutions ist eine neue, besonders hitzestabile Dichtung aus Siliconkautschuk für den Einsatz in Flugzeugtriebwerken. Aufgrund des höheren Einsatztemperaturbereiches der Dichtung wird die Entwicklung von effizienteren Triebwerken mit reduziertem Treibstoffverbrauch ermöglicht.

weiterlesen

In der aktuellen Umfrage des Wirtschaftsverbands der deutschen Kautschukindustrie e. V. (wdk) zur Einschätzung der Situation ergab sich aus den Antworten der befragten Mitgliedsunternehmen insgesamt ein Rückgang der Produktion in Deutschland um 28,6 % für den Monat Mai 2020.

weiterlesen

Die ArGeZ Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie hat Anfang Mai 2020 eine Stimulation der Nachfrage gefordert, da sonst viele mittelständische Zulieferbetriebe vor dem Aus stünden. Die Kaufanreize wären dafür geeignet, gleichzeitig auch den Klimaschutz voranzubringen, heißt es seitens der ArGeZ.

weiterlesen

Seit dem 1. April 2020 ist PlastiKCs im Vertrieb von Spritzgießmaschinen sowie Robotersystemen und Peripheriegeräten von Sumitomo (SHI) Demag für kunststoffverarbeitende Unternehmen in Belgien und Luxemburg tätig. Der ausgewiesene Spritzgießexperte Kurt Callewaert hat das Unternehmen gemeinsam mit Thiele & Kor Plastics Machinery B.V., der langjährigen Sumitomo (SHI) Demag-Vertretung, gegründet.

weiterlesen

Die Stromzuführung in Baugruppen sowie die Abführung von Wärme sind Rahmenbedingungen, die maßgeblichen Einfluss auf die Konstruktion und Produktion von Kunststoffkomponenten haben. Neue konstruktive Freiheiten verspricht dabei die Technologie der Direkteinspritzung von Metall in die Kunststoffkomponente. Die Gemeinnützige KIMW Forschungs GmbH (KIMW-F) hat ein entsprechendes Verfahren entwickelt.

weiterlesen

Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 hat sich das Organisationskomitee der TPE-Fachtagung, die in Nürnberg stattfinden sollte, in diesem Jahr gegen eine Präsenzveranstaltung entschieden. Mit dem Alternativkonzept „TPE goes online“ hat man ein neuartiges Online-Format konzipiert, bei dem Vermittlung von Fachwissen als auch das Networking im Vordergrund stehen sollen.

weiterlesen

Das Würzburger Kunststoffzentrum SKZ plant gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (FILK) aus Freiberg ein Forschungsvorhaben zum Thema „Rheologisches Verhalten styrolbasierter thermoplastischer Elastomere im Spannungsfeld zwischen Materialdatenbestimmung und Verarbeitungsprozess“. Es handelt sich hierbei um ein öffentlich gefördertes Projekt, dass durch einen Ausschuss begleitet und unterstützt wird. Dieser Ausschuss soll sich primär aus Firmenvertretern zusammensetzen und ein Steuerungs- und Beratungsgremium für die Forschungsstellen sein, um die Belange der Praxis in den Mittelpunkt zu stellen. Für die Arbeit in diesem projektbegleitenden Ausschuss werden Interessenten gesucht. Im Folgenden werden ein kurzer Abriss des geplanten Forschungsvorhabens sowie weitere Details der Ausschussarbeit gegeben.

weiterlesen