Wechseln zu

28. Januar 2014

Trauer um Prof. Dieter Berndt

Am 27. Dezember 2013 ist der als Hochschullehrer und Unternehmer bekannte Prof. Dipl.-Ing. Dieter Berndt im Alter von 75 Jahren in Berlin verstorben.

Er war durch den Aufbau einer Studienrichtung für Verpackungstechnik an der Technischen Fachhochschule Berlin, durch die Gründung des Beratungsunternehmens Berndt + Partner sowie sein herausragendes gesellschaftliches Engagement über die Fachkreise hinaus bekannt. Von seinen gesellschaftlichen Funktionen sind das Amt des Präsidenten der European Packaging Federation (EPF) sowie des Vorsitzenden des Vorstandes des Deutschen Verpackungsinstituts e. V. (DVI) und des Europäischen Verpackungsinstituts e. V. (EVI) zu nennen, außerdem auch die Mitarbeit im Bund Deutscher Verpackungsingenieure (BDVI) und des Fördervereins für das Deutsche Verpackungsmuseum als Vorstandsmitglied. Darüber hinaus war er auch in mehreren Normungsgremien aktiv.

Zur Welt kam Dieter Berndt am 6. Juni 1938 in Stettin in dem heute zu Polen gehörenden Teil Pommerns. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam seine Familie in die Stadt Ahrensburg in Schleswig-Holstein. Hier wuchs er als Flüchtlingskind auf. Zur Lehrtätigkeit an der Technischen Fachhochschule Berlin kam er nach dem Studium des Maschinenbaus und einer mehrjährigen Tätigkeit als Konstrukteur und Ingenieur in Betrieben wie der Beiersdorf AG, der Firma Savyon/Frukogold und der Bosch Verpackungsmaschinen GmbH, in der er fünf Jahre leitende Positionen innehatte. Während seiner Arbeit bei Savyon/Frukogold war er zwei Jahre Bauleiter im westafrikanischen Ghana.

Als er 1971 an die Technische Fachhochschule Berlin berufen wurde, hatte er nicht nur gute theoretische Kenntnisse, sondern auch bemerkenswerte praktische Erfahrungen. An der Hochschule konzentrierte er sich auf die Entwicklung und Umsetzung eines Studienprogramms für die Ausbildung von Diplomingenieuren für das Gebiet der Verpackungstechnik. Aus seiner Lehrtätigkeit resultieren zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. seine „Arbeitsmappe für den Verpackungspraktiker“ sowie sein „Handbuch Packaging“ mit Beiträgen zum Thema: „Die Ausbildung zum Dipl.-Ing. für Verpackungstechnik“ und zum Thema „Die umweltverträgliche Verpackung – eine ganzheitliche Betrachtung“.

– GG –

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel