Wechseln zu

30. Juli 2018

VDI-Strategiekreis Kunststofftechnik ernennt 45. „Kunststoffritter“

Dr. Stephanie Waschbüsch, 52, Redakteurin und Expertin für thermoplastische Elastomere (TPE) im Dr. Gupta Verlag, ist vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) als 45. Mitglied in den Strategiekreis Kunststofftechnik aufgenommen worden. Die Aufnahme erfolgte Anfang Juni im Rahmen des Frühjahrssymposiums des VDI-Strategiekreises in Kressbronn am Bodensee und wurde symbolisch mit den Schlag zum „45. Kunststoffritter“ besiegelt.

Dr. Stephanie Waschbüsch (Quelle: G. Holtschneider, Lohmar)

Dr. Stephanie Waschbüsch (Quelle: G. Holtschneider, Lohmar)

Waschbüsch ist Chefredakteurin von „TPE Magazine“, der weltweit einzigen technischen Werkstoffzeitschrift mit Fokus auf thermoplastischen Elastomeren sowie Redakteurin für die deutschsprachigen und internationalen Kautschuk- und Polyurethan-Fachzeitschriften des Dr. Gupta Verlags, Ratingen (GAK und RFP, PU Magazin und PU Magazine International). Neben ihren Aktivitäten für den VDI engagiert sie sich im Expertennetzwerk TPE-Forum, bei Forum Werkstoffe e. V. und als Jury-Mitglied der SPE Automotive Awards. Sie ist zudem Mitglied der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft e.V.

www.vdi.de/gme

Der VDI-Strategiekreis Kunststofftechnik berät den VDI-Fachbereich Kunststofftechnik in strategischen Fragen zur Kunststoffbranche. Gegründet wurde er zu Beginn der 1970er Jahre mit dem Ziel, führende Vertreter der Branche und der Wissenschaft abgekoppelt vom Alltagsgeschäft zusammenzubringen, um Technologieentwicklungen und Tendenzen in der Kunststoffbranche zu erörtern und strategische Maßnahmen daraus abzuleiten, die für die Aus- und Weiterbildung von Kunststoffingenieuren und die Bereitstellung von technischen Standards durch den Verein Deutscher Ingenieure zur Unterstützung der Kunststofftechnik notwendig sind. Vorsitzender des Strategiekreises ist Dr. Peter Heidemeyer, C4PP - Consulting for Polymer Processing.

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel