Wechseln zu

07. Mai 2004

Ehrendoktorwürde für Gerhard Wegner

In Anerkennung seiner richtungsweisenden Arbeiten zur Synthese von polymeren Funktionswerkstoffen und zum Verständnis ihrer Wirkungsmechanismen im Hinblick auf die Erschließung neuer Anwendungen und Technologien hat die Technische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg Titel und Würde eines Doktors der Ingenieurwissenschaften ehrenhalber an Prof. Dr. Gerhard Wegner, Direktor am Max-Planck-In­stitut für Polymerforschung in Mainz, verliehen.

Gerhard Wegner, geboren 1940 in Berlin, studierte von 1959 bis 1965 Chemie in Mainz, wo er 1965 promovierte. Anschließend war er an der Yale University in New Haven tätig. Nach der Habilitation im Fach Physikalische Chemie in Mainz 1970 wurde er zunächst Professor für Physikalische Chemie, ehe er 1974 auf den Lehrstuhl für Makromolekulare Chemie an der Universität Freiburg berufen wurde. Seit 1984 ist er Direktor am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz.
Kennzeichnend für den wissenschaftlichen Ansatz von Prof. Wegner ist eine interdisziplinäre Betrachtungsweise der Polymere. Für seine Arbeiten zur Chemie und Physik der Polymere wurde er mit vielfachen Auszeichnungen geehrt.

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel