Wechseln zu

Auf der PU China 2021 (Stand 34, Hall 1), die vom 28. bis 30. Juli 2021 in Shanghai, China, stattfindet, präsentiert Covestro eine Reihe von Lösungen mit Polyurethan-Elastomeren für verschiedene Branchen sowie zur Unterstützung von Kunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele. Dies sei im Einklang mit dem Engagement des Unternehmens, eine Kreislaufwirtschaft für eine nachhaltigere Zukunft aufzubauen und gleichzeitig die digitale Transformation zum Nutzen der Kunden zu fördern.

weiterlesen
Mit Fertigstellung der neuen Hydrieranlage am Standort Speyer wird Haltermann Carless einer der größten Cyclopentan-Hersteller weltweit. (Quelle: Haltermann Carless)

Haltermann Carless, ein Unternehmen der HCS Group und ein Anbieter von Lösungen für Kohlenwasserstoffprodukte, wird mit Fertigstellung einer neuen Hydrieranlage am Standort Speyer zu einem der weltweit größten Hersteller von Cyclopentan sowie maßgeschneiderten Cyclopentan-Blends. Das Unternehmen plant ab dem Q1 2022 seine aktuelle Kapazitätsmenge an Cyclopentan signifikant um bis zu 70 % zu steigern.

weiterlesen
Am 14. und 15. März 2022 veranstalten IKV und PPS gemeinsam das International Symposium on Plastics Technology in Aachen. (Quelle: IKV)

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen lädt zum zweiten International Symposium on Plastics Technology am 14. und 15. März 2022 in Aachen ein. Bereits 2020 freute sich das Institut als Organisator des Symposiums über wissenschaftliche Beiträge aus 14 Nationen, die sich mit innovativen Themen der Kunststofftechnik beschäftigten und die für ein breitgefächertes Programm sorgten. Jetzt ist der Call for Papers erneut eröffnet und es werden Beiträge für das Symposium im kommenden Jahr gesucht.

weiterlesen
Plixxent übernimmt Tagos, einen italienischen Hersteller von PU-basierten Systemen, Katalysatoren und Beschichtungen. (Quelle: Plixxent)

Die Plixxent Holding GmbH kauft Tagos S.r.l., einen italienischen Hersteller von Systemen, Katalysatoren und Beschichtungen auf Polyurethanbasis, der auf verschiedene Endmärkte wie Transport, Gastgewerbe und Bauwesen abzielt. Das 1965 gegründete Unternehmen mit Sitz in Busto Arsizio bei Mailand, Italien, hat eine führende Position bei Produkten für kryogene Dämmstoffe. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

weiterlesen

Laut Oerlikon Barmag ist Polyurethan aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, z. B. im Baugewerbe oder im Automobilbau, bei Sport und Freizeit oder in der Herstellung von Möbeln, zur Isolierung oder zur Dämmung. So vielseitig die Anwendungen, so komplex sind aber auch die jeweiligen Prozesse in der Produktion. Auf der diesjährigen PU China (Stand 225) vom 28. bis 30. Juli 2021 in Shanghai präsentiert das Unternehmen seine Präzisionszahnradpumpen mit maßgeschneiderten Lösungen auch für anspruchsvolle Aufgaben in der chemischen Industrie, gesteigerter Produktivität und Lebensdauer.

weiterlesen
Christopher Metz (Quelle: Isopa)

Christopher Metz, Vice-President Business Management Isocyanates bei BASF, wurde zum neuen Präsidenten von Isopa, dem Verband der europäischen Diisocyanat- und Polyolhersteller, gewählt. Metz war zuvor Vizepräsident von Isopa und folgt auf Herman Motmans, Sr. Product Director Dow Polyurethane. Gleichzeitig wurde Erik Vangronsveld, Global Materials & Industry Sustainability Director bei Huntsman, zum neuen Vizepräsidenten von Isopa ernannt, um Metz in dieser Funktion abzulösen.

weiterlesen
The invisible carbon footprint (Quelle: nova-Institut GmbH)

Im Zuge verstärkter Anstrengungen zur Klimaneutralität bis 2050 arbeitet die Europäische Union (EU) an der Umsetzung eines sogenannten CO2-Grenzausgleichssystems (englisch: carbon border adjustment mechanism (CBAM)), das die Einfuhr bestimmter Güter von außerhalb der EU mit einem Kohlenstoffpreis belegen soll. In seiner jüngsten Veröffentlichung, dem nova-Paper #15 „A Tax on Fossil Carbon is More Effective Than a Tax on CO2 Emissions“ stellt das nova-Institut die Umsetzung des CO2-Grenzausgleichssystems als Steuer auf fossilen Kohlenstoff vor und diskutiert sie. Die vorgeschlagene Steuer für fossilen Kohlenstoff („Fossil Carbon Tax“) ist ein einfaches, effektives und elegantes Instrument um die Ziele des Carbon Border Adjustment Mechanism zu erreichen. Sie steht im Einklang mit den ehrgeizigen Klimazielen der EU. Außerdem fördert sie sowohl die Dekarbonisierung des Energie-Sektors als auch die Transformation des Chemie- und Folgeprodukte-Sektors von fossilem hin zu erneuerbarem Kohlenstoff, so das nova-Institut.

weiterlesen

Das Familienunternehmen Wickert Maschinenbau GmbH mit Sitz in Landau/Pfalz wandelt sich nach eigenen Angaben vom Hersteller kundenspezifischer Pressen zum Komplettanbieter für die Composite-Fertigung. Damit reagiere man auf die steigende Nachfrage nach ergänzenden Dienstleistungen rund um die Planung und Entwicklung von Pressensystemen, so heißt es.

weiterlesen

Saubere Industrieabfälle oder verschmutzte Sammelabfälle des Grünen Punkts als Ausgangbasis, reines Polymer oder komplexes Recompound als Zielsetzung: Das Recycling von Kunststoffen ist vielfältig und anspruchsvoll. Die Extrusionssparte von KraussMaffei bringt als Maschinenhersteller und Materialexperte viel Know-how mit, um in diesem wichtigen Wachstumsmarkt erfolgreich zu sein. Die Extrusionstechnik sei ideal für die Prozessschritte Plastifizierung und Entgasung sowie für das Regranulieren und Recompoundieren, so das Unternehmen.

weiterlesen
Mathias Schöttke (Quelle: BASF)

Mit Wirkung zum 1. Juni 2021 wurde Mathias Schöttke zum Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der BASF Coatings GmbH mit Hauptsitz in Münster ernannt. Gleichzeitig übernimmt er die globale Verantwortung für Human Resources im Unternehmensbereich Coatings von BASF. Er folgt in beiden Funktionen auf Sören Bauermann, der als Senior Vice President eine neue Position innerhalb der BASF-Gruppe übernommen hat.

weiterlesen

Wie der Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) berichtet, können die Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen in Deutschland auf das von Corona geprägte Jahr 2020 positiv zurückblicken, trotz der außergewöhnlichen Gesamtsituation.

weiterlesen