Wechseln zu

Jedes Jahr werden in Europa ca. 30 Mio. Matratzen weggeworfen. Würden wir sie aufeinander stapeln, wären sie 678 Mal höher als der Mount Everest. In einer Gesellschaft, die auf geschlossene Kreisläufe und eine Kreislaufwirtschaft drängt, ist das ein kritisches Thema. Wir sprachen mit Lucie Porcelli über Renuva, Dow‘s Recyclingprogramm für Matratzen.

weiterlesen

Das Marktforschungsinstitut Ceresana hat die zweite, vollständig überarbeitete Auflage der Marktstudie Masterbatches – Welt veröffentlicht. Demnach wird der weltweite Verbrauch von Kunststoff-Masterbatches bis zum Jahr 2027 auf voraussichtlich rd. 4,5 Mio. t steigen.

weiterlesen

Der Carl Hanser Verlag lädt vom 10. – 12. November 2020 zur D-Expo Kunststoff, einer digitalen Fachmesse für Kunststofftechnik, ein. Unternehmen, Verbände und Institutionen rund um die Kunststoffverarbeitung und den Werkzeug- und Formenbau haben die Gelegenheit, sich auf dem virtuellen Branchentreff zu präsentieren. Angesprochen werden Aussteller aus den Bereichen Spritzgießmaschinen, Thermo-Umformtechnik, Extrusionsanlagen, Werkzeugsysteme, Normalien, Software, Messtechnik, Automatisierung, Werkzeug- und Formenbau sowie Werkstoffe und Bauteile.

weiterlesen
Das Windrotorblatt besteht von der Holmkappe über den Schersteg bis hin zur Schale vollständig aus Polyurethan-Infusionsharz. (Quelle: Covestro)

Der Werkstoffhersteller Covestro hat ein 64,2 Meter langes Windturbinenblatt entwickelt, das vollständig aus Polyurethan besteht. Nach Angaben des Unternehmens ist es das erste dieser Länge weltweit. Das Blatt wurde gemeinsam mit Goldwind gefertigt, einem führenden chinesischen Produzenten von Windkraftanlagen, und LZ Blades, einem wichtigen Hersteller von Rotorblättern. Das Projekt stelle einen Durchbruch in der Anwendung von Polurethanharz in großen Windrotorblättern dar und markiere den Beginn einer neuen Generation von längeren und stärkeren Blättern für die Windkraftindustrie, heißt es seitens Covestro.

weiterlesen

Die SPE Central Europe ruft wieder dazu auf, innovative Fahrzeugkomponenten aus Kunststoff zum Wettbewerb um die SPE Automotive Awards einzureichen.

weiterlesen

Melanie Kostka hat anlässlich des 30. Internationalen Kolloquiums für Kunststofftechnik des IKV den Reifenhäuser-Förderpreis erhalten. Mit der Vergabe des Förderpreises würdigt das Unternehmen Reifenhäuser die besondere Forschungsleistung von Melanie Kostka, die als wissenschaftliche Assistentin am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen tätig ist.

weiterlesen
Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann, Leiter des IKV und Geschäftsführer der IKV-Fördervereinigung (l.), übergibt den Georg-Menges-Preis 2020 an den Preisträger Dr. Markus Steilemann, CEO von Covestro (r.). (Quelle: IKV)

Der Georg-Menges-Preis, der hervorragendes Engagement bei der Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie ehrt, geht 2020 an Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro.

weiterlesen

Der Geschäftsbereich Performance Intermediates von Evonik investiert rd. 15 Mio. EUR in seinen C4-Produktionsverbund in Marl. Durch Debottlenecking-Maßnahmen soll die dortige Produktionskapazität für Isobutenderivate bis Dezember 2021 um mehr als 50 % erhöht und die Logistik weiter ausgebaut werden.

weiterlesen

Die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt e V. (AGPU) hat im Juli 2020 fünf neue Vorstandsmitglieder gewählt. Die Mitglieder beschlossen außerdem eine Namensänderung des Vereins.

weiterlesen

Lehmann&Voss&Co. erweitert sein bestehendes Portfolio an Mikrohohlkugeln um eine Type mit sehr kleiner Partikelgröße unter der neuen Marke Tri-Spheres 45XS Ultra.

weiterlesen

Das 30. Internationale Kolloquium Kunststofftechnik des Insituts für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen (IKV) wird vom 8. bis11. September 2020 als digitale Veranstaltung stattfinden. Bereits am 7. September 2020 findet das zugehörige International Symposium on Plastics Technology ebenfalls digital statt.

weiterlesen