Wechseln zu

„Kunststoff zwischen Vorteilen und Vorurteilen“ – fünf Studierende des Studiengangs Kunststoff- und Elastomertechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) haben sich in einer Projektarbeit mit dem aktuellen Thema beschäftigt. Herausgekommen ist ein anschauliches Info-Video, populärwissenschaftlich per Hand gestaltet und auch ohne Fachwissen informativ. Den Filmbeitrag können nicht nur (Studien-)Interessierte ansehen, er wird darüber hinaus auch mit weiterem Informationsmaterial an Schulen verteilt, das Oberstufen-Schülerinnen und -Schülern das breite Angebot der Kunststofftechnik präsentiert.

weiterlesen

Die Fa. Biesse Deutschland GmbH lädt Kunden und Interessenten zur Inside Spring 2021 am 20. und 21. Mai 2021 auf dem Campus Ulm in Nersingen ein. Im vollausgestatten Showroom präsentiert der italienische Hersteller auf 1.600 m2 Maschinenlösungen für den Holz- und Kunststoffbereich.

weiterlesen

Biesterfeld Spezialchemie erweitert ihre langjährige Partnerschaft im Bereich Lacke und Farben mit Evonik. Auf Basis der erfolgreichen Kooperation des Unternehmens mit einem ausgewählten Portfolio in verschiedenen Ländern ist Biesterfeld mit sofortiger Wirkung Alleinvertriebspartner für Evonik für die Business Line Coating Additives (CAD) in Mittel- und Südosteuropa.

weiterlesen

Für eine präzise Dosierung sehr kleiner Farbmengen bietet HNP Mikrosysteme, Schwerin, das Dosiersystem colorDoS für Spritzgießanwendungen an. Im Mittelpunkt dieses Systems steht eine Mikrozahnringpumpe, die sich für die Fluidförderung bereits in verschiedenen Bauformen im Maschinen- und Anlagenbau, im Chemie- und Pharmabereich sowie in der Labor- und Analysetechnik bewährt hat. Im colorDoS kommt die modulare Mikrozahnringpumpe mzr-7245 zum Einsatz, die abhängig von Dosierzeit und Viskosität ein Schussgewicht von 0,02 – 100 g Farbe pro Schuss dosiert.

weiterlesen

Die Perstorp Group hat sich entschlossen, Ziele zur Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen in Übereinstimmung mit dem Pariser Klimaabkommen und der Initiative Science Based Targets noch im Jahr 2021 festzulegen. Die Ziele sollen sowohl für direkte als auch für indirekte Emissionen (Scope 1, 2 und 3 gemäß GHG-Protokoll) festgelegt und unter Berücksichtigung der geplanten zukünftigen Expansion und des Wachstums des Unternehmens berechnet werden.

weiterlesen

Unter dem Dach der Initiative Chemie im Dialog (CID) haben die drei Herausgeber Gunda Röstel, Michael Vassiliadis und Christian Kullmann am 26. April 2021 ein gemeinsames Blog-Projekt gestartet. Das Ziel von „Der Blog“ (www.nachhaltigkeits.blog) ist es eine möglichst breite Diskussion über eine nachhaltige Gesellschaft im Allgemeinen und eine nachhaltige chemische Industrie im Besonderen anzuregen und zu führen.

weiterlesen

Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e. V. hat im April 2021 die Preisträger des Günter-Schwank-Preises bekanntgegeben. In diesem Jahr werden 13 herausragende Nachwuchskräfte ausgezeichnet.

weiterlesen

Nach Informationen des pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e. V. hat sich die schwierige Situation bei der Nachwuchsgewinnung in der Kunststoff verarbeitenden Industrie dramatisch weiter zugespitzt. Im vergangenen Ausbildungsjahr ist die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge, im Vergleich zum Vorjahr, um knapp 30 % eingebrochen.

weiterlesen

Kuraray tritt der Initiative der Vereinten Nationen UN Global Compact bei – damit verstärkt der Spezialchemie-Hersteller sein Engagement und seine Verantwortung für eine nachhaltige und soziale Wirtschaft über das eigene Unternehmen hinaus.

weiterlesen

Eine Zwei-Komponenten-Vergussmasse der Wevo-Chemie GmbH hat jetzt die Trinkwasserzulassung durch das international anerkannte Water Regulations Advisory Scheme Ltd. (WRAS) erhalten und darf somit zur Herstellung von Trinkwasserfiltern sowie zum Schutz von elektrischen bzw. elektronischen Bauteilen in den Bereichen Trink- und Prozesswasser eingesetzt werden.

weiterlesen

Mit einem Spatenstich für die dritte Phase des BASF Innovation Campus Shanghai und Gründung eines Beratergremiums im Rahmen der Forschungsallianz Network for Asian Open Research (NAO) verstärkt BASF ihre Innovationsaktivitäten in Asien. Die Erweiterung umfasst ein zusätzliches Gebäude für Forschung und Entwicklung (F&E) sowie ein Technikumsgebäude. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Die Gesamtinvestition der BASF in den Innovation Campus Shanghai wird bis dahin rd. 280 Mio. EUR betragen.

weiterlesen