Wechseln zu

Bereits 1998 legte Hennecke den Grundstein für die Entwicklung einer Polyurethan-Sprühtechnologie, um daraus 2004 unter dem Oberbegriff PUR-CSM (Polyurethane Composite Spray Moulding) einen effizienten Produktbaukasten zu etablieren, der flexible Anlagenkonzepte in vielen Bereichen von Automotive- wie auch Non-Automotive-Anwendungen umsetzt. Ein Kernbereich des CSM-Produktportfolios, die sogenannte Sandwich-Ladeboden-Technologie PREG, feiert auf der JEC World 2017 (Pavillon 6, Stand G73) ein besonderes Jubiläum: die Inbetriebnahme der weltweit 100. PUR-CSM PREG-Anlage. Ein weiterer Hennecke-Kunde gelangt damit in den Kreis von Unternehmen, die den Leichtbau im Fahrzeug mit der Großserienherstellung von Composite-Produkten auf Papierkernbasis vorantreiben.

weiterlesen

Covestro wird nach eigenen Angaben die MDI-Produktion  im spanischen Tarragona fortsetzen. Die ursprünglich geplante Schließung für Ende 2017 werde bis auf Weiteres ausgesetzt, so das Unternehmen. Der wesentliche Grund für die Entscheidung sei die signifikant gestiegene MDI-Nachfrage. Zudem habe man sich in Tarragona Zugang zu wichtigen Rohstoffen, v. a. Chlor, für die nächsten Jahre über Ende 2017 hinaus sichern können. Entsprechend der derzeitigen Pläne können die Auswirkungen auf die Belegschaft minimiert werden.

weiterlesen

Evonik Industries und Forward Engineering haben gemeinsam das Joint Venture Vestaro GmbH gegründet. Die beiden Unternehmen treiben damit die Realisierung von Composite-Lösungen für die industrielle Serienfertigung von Faserverbundbauteilen für die Automobilindustrie weiter voran.

weiterlesen

Der Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess hat seine Geschäftszahlen 2016 vorgelegt. Konzernchef Matthias Zachert sagte in der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag, den 16. März in Köln: „2016 war ein erfolgreiches Jahr.“

weiterlesen

Hybride Prozesse sowie Werkstoffe aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) und Metall für den automobilen Leichtbau von morgen stehen im Mittelpunkt des Forschungsprojektes LEIKA, das KraussMaffei zusammen mit dem Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden sowie weiteren Partnern aus der Industrie und Forschung vorantreibt. Im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit steht eine neue Laboranlage am ILK, mit der sich die FVK-Metall-Hybridwerkstoffe in einem Schritt umformen und hinterspritzen lassen.

weiterlesen

Die Rampf-Gruppe präsentiert vom 14. bis 16. März 2017 auf der JEC World 2017 in Paris – Halle 6, Stand T36 – ihre Kompetenzen für die Composites-Industrie. Rampf Tooling Solutions zeigt neue Block-, Pasten- und Flüssigmaterialien zur Maximierung der Vorteile des Leichtbaus mit Composites und Rampf Composite Solutions stellt seine Design-, Konstruktions- und Herstellungsfähigkeiten moderner Composites-Teile vor.

weiterlesen

Die Technische Fachgruppe PUR-Weichschaum im Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e. V. (FSK) hat nach 2016 weitere Merkblätter und Produktbeschreibungen zu PU-Weichschaum veröffentlicht.

weiterlesen

Auf der Composite-Fachmesse JEC World 2017 präsentiert Covestro in Halle 5A, Stand L9, Materiallösungen und Technologien für die Auto-, Elektronik- und Bauindustrie sowie zur Erzeugung erneuerbarer Energie. Die im Folgenden vorgestellten Entwicklungen basieren auf seinem Produkt- und Prozesstechnik-Knowhow für Composites.

weiterlesen

Vom 29. – 30. März 2017 findet in Mannheim der internationale VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ statt, zu dem über 100 Aussteller und 1 300 Teilnehmer erwartet werden. Mehr als 80 Experten berichten über Kunststoffinnovationen in der Pkw- und Nutzfahrzeugbranche, darunter zahlreiche Neuheiten in den Bereichen Interieur. Beiträge aus den Bereichen Nachhaltigkeit, CO2 Reduktion oder Slush-Technik sind einige Schwerpunkte des Themenspektrums auf dem VDI-Kongress.

weiterlesen

Zwei TPU-Typen der Fa. Huntsman helfen bei der Optimierung des Transports von Automobilteilen. Laut Hersteller sorgen sie dafür, dass teure Fahrzeugkomponenten beschädigungsfrei und sauber an ihrem Zielort ankommen. Dadurch ersparen sie Erstausrüstern (OEMs) und Automobilherstellern Verluste an Geld und Zeit.

weiterlesen

Die Cannon Gruppe präsentiert auf der JEC World 2017 in Halle 5A, Stand Q54, vom 14. – 16. März 2017 in Paris, Frankreich, seine Technologien und Ausrüstung für die Fertigung von Verbundwerkstoffen, z. B. komplette Fertigungslinien für die Produktion von duroplastischen und thermoplastischen Verbundwerkstoffen – von Glas- oder Carbonfaser-Preformern bis zum fertigen Bauteil, einschließlich der Vormischstationen und Mischköpfe, Polymerisationspressen, Formen, Formenträgern, Handlings- und Heizsystemen, Industrie 4.0-kompatibler Software und Steuerungen.

weiterlesen