Wechseln zu

Die Cannon Gruppe hat nach eigenen Angaben einen Großauftrag von der chinesischen Kangde Composites Co. Ltd. erhalten. Der Vertrag umfasst eine Reihe von Vereinbarungen zur Bereitstellung von Technologien und Ausrüstung, u. a. zur Produktion von Carbonfaser-Stacks (mit abgestimmter Nesting-Software zur Optimierung der Carbonfaserausnutzung und Vereinfachung des Herstellungsprozesses), Carbonfaser-Stack-Vorformsysteme, Hochdruck-RTM- (High Pressure Resin Transfer Moulding) und LLD- (Liquid Lay Down) Produktionszellen. Die Lieferung und Montage der Hochdruck-RTM-Anlage ist laut Cannon noch 2016 vorgesehen.

weiterlesen

Thermoplastische Elastomere sind als eigenständige Werkstoffklasse (nach DIN EN ISO 18064) zwischen Thermoplasten und Kautschuken angesiedelt. Als äußerst vielseitige Werkstoffe, die „das Beste beider Welten“ in sich vereinen, bieten sie auf der einen Seite zwar hohes Wachstumspotenzial, auf der anderen Seite besteht aber auch nach wie vor im Markt bei OEMs als auch Verarbeitern nicht selten größerer Aufklärungsbedarf, bspw. hinsichtlich der Abgrenzung der einzelnen Klassen oder der werkstoffgerechten Verarbeitung zur Erzielung optimaler Eigenschaften im Endprodukt. Aufgrund ihrer „In-between-Position“ haben TPEs auch in Hinsicht auf regulatorische und Normungsfragen eine Sonderrolle inne, der mit einem hohen Maß an Wissen um die Besonderheit dieser Werkstoffklasse Rechnung getragen werden muss.  

weiterlesen

Rampf präsentiert auf der Plastpol 2016, der internationalen Messe für Kunststoff- und Gummiverarbeitung in Kielce, Polen, vom 17. - 20. Mai 2016, sein Angebot an Maschinen und Materialien zum Dichten, Schäumen, Vergießen, Gestalten und Kleben.

weiterlesen

Die bedrohlichen Krankheitsbilder der in der letzten Zeit verstärkt auftretenden Epidemien und das deutsche Infektionsschutzgesetz zur Verbesserung der Hygiene haben Sonderhoff, den Spezialisten und Systemlieferanten für polymere Flüssigdichtungen sowie Misch- und Dosiertechnik, veranlasst, sich mit diesem Thema intensiv auseinanderzusetzen.

weiterlesen

BASF und W. R. Grace & Co. haben sich über die Veräußerung des globalen Polyolefinkatalysatoren-Geschäfts geeinigt. Das Geschäft ist momentan Teil des Unternehmensbereichs Catalysts von BASF. Die beiden Unternehmen beabsichtigen, die Transaktion im dritten Quartal 2016 abzuschließen.

weiterlesen

Die Hochschule Osnabrück lädt vom 22. – 23. Juni 2016 zur 18. Kunststofftagung mit dem Thema Fortschritte in der Kunststofftechnik – Theorie und Praxis ein. In diesem Jahr ist die Fachtagung in vier Blöcke unterteilt, in denen zu folgenden Themen berichtet wird: Werkzeugtechnik, Fertigung und Berechnung kurz-, lang- und endlosfaserverstärkter Kunststoffbauteile, Physikalisch geschäumte Spritzgießteile und Partikelschaum und Partikelschaumverbundspritzgießen.

weiterlesen

Zur Typisierung und Spezifizierung von Polyurethan-Weichschäumen in deren vielfältigen Anwendungen und Branchen hat der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane FSK e. V. neue „Technische Merkblätter PUR-Weichschaum“ veröffentlicht.

weiterlesen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen feierte am 15. April 2016 die Einweihung der neuen Gebäude am Seffenter Weg 201 auf dem Campus Melaten.

weiterlesen

Der Automobilzulieferer Faurecia hat eine endgültige Vereinbarung (Verkaufs- und Kaufvereinbarung) zur Veräußerung seines Geschäftsbereichs Automotive Exteriors an Plastic Omnium unterzeichnet. Zuvor waren die Informations- und Anhörungsverfahren mit den zuständigen Arbeitnehmervertretungen erfolgt.

weiterlesen

Einen der vielseitigsten Werkstoffe kennenzulernen und anfassen können war das Interesse von 40 Teilnehmern aus Hochschulen, Nachwuchsingenieuren, Studierenden und Designern an dem Polyurethan-Einsteiger-Workshop, den der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane FSK e. V. zusammen mit dem Münchner Kunststoff- und Polyurethan-Maschinenhersteller KraussMaffei veranstaltete.

weiterlesen
Weltweit erster kommerzieller Sportschuh mit gedruckter Mittelsohle aus Luvosint TPU

Die Hamburger Fa. Lehmann&Voss&Co. KG (LuV) investiert nach eigenen Angaben seit dem Jahr 2013 in den industriellen 3D-Druck und entwickelt hierfür neue Werkstoffe, die unter dem Namen Luvosint vertrieben werden. Im Fokus steht dabei die industrielle Massenfertigung von Endprodukten durch das 3D-Lasersintern, wofür bereits eine Auswahl an Materialien zur Verfügung steht.

weiterlesen