Wechseln zu

Das nova-Institut, die Dechema Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. und die Leuphana Universität Lüneburg arbeiten seit Oktober 2019 in einem Verbundprojekt zusammen, das die Entwicklung eines praktikablen Multikriterien-Systems zur Evaluierung der Chemikalienproduktion, kurz „EvaChem“, zum Ziel hat. Mit diesem Werkzeug soll es möglich sein, die vorteilhaftesten Kombinationen aus Rohstoff (fossile Ressourcen, CO2, erster und zweiter Generation Biomasse), Syntheseweg und Zielmolekül effizient zu identifizieren. Es soll so gestaltet werden, dass es leicht in der Praxis anwendbar ist und im Vergleich zu bekannten, vereinfachten Methoden eine deutlich höhere Aussagekraft besitzt.

weiterlesen

Am 02. und 03. Juli 2020 lädt das Zuse-Institut SKZ zur Fachtagung Polymerschäume – Perspektiven und Trends auf die Festung Marienberg in Würzburg ein. Die Fachkonferenz wird erneut ein spannendes Fachprogramm mit hochkarätigen Referenten anbieten sowie genügend Raum für Diskussionen und Zeit um wertvolle Kontakte in die Branche zu knüpfen.

weiterlesen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus zur Absage von Veranstaltungen mit einer Größe von mehr als 1 000 Teilnehmern aufgefordert. Wie das Kunststoff-Zentrum am 10. März 2020 mitteilte, liegen die Veranstaltungen des SKZ liegen deutlich unter der von Gesundheitsminister Spahn empfohlenen Größe von 1 000 Teilnehmern. Daher finden zum aktuellen Zeitpunkt alle Veranstaltungen am SKZ planmäßig statt, so heißt es.

weiterlesen

Vibracoustic, NVH-Experte für die Automobilindustrie und Benteler, Entwickler für sicherheitsrelevante Produkte, Systeme und Dienstleistungen für Automobiltechnik sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Die Kooperation bündelt die Kompetenzen beider Partner bei der Entwicklung von NVH-Lösungen für Elektrofahrzeuge: Sie ermöglicht es Benteler, Automobilherstellern geräusch- und schwingungsoptimierte Fahrwerkslösungen anzubieten. Automobilhersteller können so ihre Entwicklungszyklen verkürzen, indem sie sich auf ein System verlassen, das bereits von Vibracoustic in Bezug auf NVH (Noise, Vibration, Harshness) optimiert ist.  

weiterlesen

Im Januar 2020 hat die Krahn Chemie GmbH die Mehrheit an der InterActive S.A. mit Sitz in Athen, Griechenland, erworben. Damit baue man die Präsenz nicht nur in Europa, sondern auch auf dem israelischen Markt weiter aus, so Krahn Chemie.

weiterlesen

Die Fa. Bodo Möller Chemie wird auf der JEC World 2020 (Halle 6, Stand N28) u. a. die Produkte von Dow, DuPont, Henkel, Huntsman, Elkem und Sigmatex für zahlreiche Länder sowie von 3M für den deutschen Markt präsentieren. Die Produktpalette umfasst Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silicon, Gieß- und Laminierharze, Blockmaterialien und Formsilicone für den Modell- und Formenbau, Epoxidharzsysteme und Kohlenstofffaserverstärkungen für die Composite-Herstellung sowie Oberflächentechnologien zur Vorbereitung und Beschichtung von Metallen.

weiterlesen
Das VDI Wissensforum verschiebt den Branchentreff „Plastics In Automotive Engineering“ (PIAE) auf den 28. - 29. Juli (Quelle: VDI)

Das VDI Wissensforum reagiert auf die aktuelle Situation im Zusammenhang mit der Ausbreitung von Covid-19 und verschiebt den Branchentreff Plastics In Automotive Engineering (PIAE) auf den 28. - 29. Juli 2020.

weiterlesen

Trotz des herausfordernden Umfelds finden innovative Unternehmen Märkte für ihre neuen bio-basierten Bausteine, Chemikalien und Polymere. Die „13th International Conference on Bio-based Materials“, die vom 12. – 13. Mai 2020 im Maternushaus, in Köln stattfindet, wird Erfolgsgeschichten und bevorstehende technologische Durchbrüche in der Bioökonomie präsentieren. Sie ist die zweitgrößte Veranstaltung zu bio-basierten Materialien in Europa und expandiert weiter. Für die Konferenz 2020 werden rund 300 Teilnehmer und 30 Aussteller, hauptsächlich aus der Industrie, in Köln erwartet, wo sich die führenden Unternehmen und Institutionen zum Austausch und zur Vernetzung treffen.

weiterlesen
Das Internationale Kolloquium Kunststofftechnik wird auf den 9. und 10. September 2020 und das International Symposium on Plastics Technology auf den 8. September 2020 verschoben. (Quelle: IKV)

Wie das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen bekannt gegeben hat, werden aufgrund des Coronavirus die Termine für das Internationale Kolloquium Kunststofftechnik und das International Symposium on Plastics Technology verschoben.

weiterlesen

Das Nordmann-Tochterunternehmen Kemi-Intressen AB aus Schweden firmiert künftig unter dem Namen Nordmann Nordic AB. Mit der Umfirmierung unterstreiche man die One-Brand-Strategie und betone gleichzeitig einen regionalen Fokus, so Nordmann. Das Distributionsunternehmen hatte im März 2019 im Zuge der Neupositionierung die einheitliche Marke Nordmann für alle 26 Standorte eingeführt. Mit der Umfirmierung folgte nun der nächste Schritt.

weiterlesen