Wechseln zu

KraussMaffei hat am 21. Februar 2019 einen Kaufvertrag zur Übernahme der Pultrex Ltd. mit Sitz in Manningtree, Essex, Großbritannien, unterzeichnet. Mit der Übernahme stärkt KraussMaffei seine Systemkompetenz im Bereich der Pultrusion. Pultrex zählt zu den führenden Anbietern von Pultrusionsanlagen, Pullwinding- sowie Filament-Winding-Anlagen und ist ein Hersteller von Pultrusionsprofilen.

weiterlesen

Der TÜV Rheinland hat die Fa. ISL-Chemie, einen Hersteller von Farbpasten und Lacken für die Kunststoff- und Lackindustrie, nach IATF 16949:2016 zertifiziert. Die IATF 16949:2016 ist im Oktober 2016 erschienen und hat die bisher gültige ISO/TS 16949 als globalen Qualitätsstandard in der Automobilindustrie abgelöst. Zeitgleich wurde das Rezertifizierungsaudit für die Umweltnorm ISO 14001 durchgeführt und das bereits seit 2007 bestehende Zertifikat um weitere drei Jahre verlängert.

weiterlesen

Die Fa. PCC Specialties GmbH, ein Start-up innerhalb der PCC-Gruppe, hat zum 1. Januar 2019 das PU-Systemgeschäft von ihrer Schwestergesellschaft PCC Prodex GmbH übernommen. Neben den PU-Systemen entwickelt und vermarktet das Unternehmen chemische Spezialitäten für die Marktsegmente Farben und Lacke, Klebstoffe und Schmierstoffe. Das Team aus Vertrieb und Anwendungstechnik von PCC Specialites hat seinen Sitz in Kamp-Lintfort.

weiterlesen

Covestro erhöht seine Beteiligung an dem Joint Venture DIC Covestro Polymer Ltd. (DCP) von 50 % auf 80 %. DCP wurde im Jahr 2000 als 50/50-Joint-Venture zwischen Dainippon Ink & Chemicals Inc. (heute DIC Corporation) und Bayer Ltd. gegründet (die Anteile an der DCP wurden später an Bayer MaterialScience Ltd., heute Covestro Japan Ltd., übertragen). DCP ist ein führender TPU-Lieferant in Japan mit einem großen Angebot an TPU-Produkten wie Pandex, Desmopan und Texin.

weiterlesen

Carcoustics hat eine Betriebsstätte für Kistenschäumung in Bludenz, Österreich, ca. 30 km vom bestehenden Produktionsstandort in Klaus entfernt, gegründet. Am neuen Standort werden Polyurethan-Kistenschaumblöcke auf einer Fläche von rd. 800 m2 produziert, die anschließend im Werk in Klaus zu Produkten für die Automobilindustrie weiterverarbeitet werden.

weiterlesen

Chem-Trend hat seine bestehenden Forschungs- und Entwicklungskapazitäten am Standort in Maisach um ein neues Laboratorium erweitert. Zum Technologiezentrum gehören neue Maschinen und Einrichtungen, sowie ein eigener Laborraum für die F&E-Teams in den Bereichen thermoplastische Kunststoffe, Polyurethan und Holzverbundwerkstoffe. Das Unternehmen ist ein Hersteller von Reinigungsgranulaten, Trennmitteln und weiteren Prozesshilfsmitteln und verfügt über Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Asien und Europa.

weiterlesen

Die Perstorp Holding AB wird ihr Capa-Geschäft, einschließlich des Produktionsstandortes in Warrington, Großbritannien, für rd. 590 Mio. EUR an die Ingevity Corporation verkaufen. Nach Angaben von Perstorp erzielt die Sparte einen Jahresumsatz von rd. 150 Mio. EUR und produziert Caprolacton und darauf basierende Folgeprodukte, z. B. Caprolactonpolyole, Thermoplaste, Lactide und Hexandiol (HDO). Der Geschäftsbereich hat rd. 90 Mitarbeiter. Vorbehaltlich bestimmter behördlicher Genehmigungen soll die Transaktion bis Ende Q1 2019 abgeschlossen werden.

weiterlesen

Magna hat die Übernahme der spanischen Fa. Viza Geca SL, einem Spezialisten für Fahrzeugsitze, vereinbart. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Viza Geca verfügt über umfangreiche Expertise im Bereich Sitzstrukturen und ein Produktportfolio, das patentierte Bodenverriegelungssystemen und Sitze mit Klappfunktion umfasst. Zu den Kunden gehören derzeit u. a. VW, PSA und Renault Nissan.

weiterlesen

Die Cannon Gruppe hat am 19. Dezember 2018 eine neue 500 m2 Halle in Caronno Pertusella, Italien, eröffnet und damit die bestehenden 1 000 m2 großen Forschungs- und Entwicklungslabors von Cannon Afros erweitert. Die säulenfreie Halle verfügt über eine Dachhöhe von 10 m, wodurch auch sehr hohe Ausrüstungsteile Platz finden. Laut Unternehmen sollen in dem Erweiterungsbau künftig neue Dosier- und Mischeinheiten für Polyurethane, Epoxidharze und reaktive Formulierungen entwickelt werden.

weiterlesen

Lanxess plant seine globale Anlagenbasis für Flammschutz-Additive mit Investitionen von rd. 200 Mio. EUR bis 2021 zu stärken. Das Unternehmen betreibt ein stark rückwärts integriertes Produktionsnetzwerk für Flammschutzmittel auf Brom- und Phosphorbasis mit Werken in den USA (Charleston, El Dorado, Greensboro), Deutschland (Leverkusen, Krefeld-Uerdingen), Frankreich (Épierre) und Großbritannien (Manchester). Zudem verfügt Lanxess über zwei technische Entwicklungszentren für diese Produkte in Naugatuck, CT, USA, und in Leverkusen.

weiterlesen

Invista hat die Installation eines neuen Reaktors in seinem Polyol­werk in Vlissingen, Niederlande, abgeschlossen. Laut Unternehmen wurde die Anlage erfolgreich in Betrieb genommen und die Auslieferung an Kunden hat begonnen. In der Anlage werden Terate aromatische Polyesterpolyole für PU/PIR-Schaumstoffe sowie Terate HT-Polyole mit verbessertem Brandverhalten, einfacher Verarbeitbarkeit und hoher Effizienz für die Herstellung von Hartschaumstoffen produziert.

weiterlesen