Wechseln zu

Seit 2016 arbeitet Covestro gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Entwicklung im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundvorhabens „DreamResource“ (FKZ 033RC002) an der Erforschung von neuen, umweltfreundlicheren Polyolen, die z. B. in Form von Polyurethan-Hartschaum in Dämmstoffen für den Bausektor eingesetzt werden könnten. Nun wurde ein erster Prototyp einer Dämmplatte gemeinsam mit dem Projektpartner puren gmbh entwickelt, der die neuartigen Polyole basierend auf herkömmlichen Ethylenoxiden und CO₂ enthält. Nach eigenen Angaben ist Covestro damit eine entscheidende Weiterentwicklung seiner CO₂-Technologie für einen wichtigen Teil der klimarelevanten Bauindustrie gelungen.

weiterlesen

United Soft Plastics Inc., der TPE-Spezialist aus USA mit deutschem Inhaber, hat eine Reihe von thermoplastischen Elastomeren (TPE) entwickelt, die bei COVID-19-bezogenen Anwendungen wie Gesichtsmasken, Gesichtsschutz sowie Beatmungsgeräteteilen eingesetzt werden. Ein Beispiel ist das TPE-Material, das in Kooperation mit Nvironone für dessen Filtergesichtsmaske Nvironone OvaOne eingesetzt wird.

weiterlesen

Der Verpackungs- und Papierkonzern Mondi bringt eine Reihe neuer papierbasierter Release Liner auf den Markt, die aus rezyklierten und gewichtsreduzierten Materialien hergestellt werden und damit eine nachhaltige Lösung für eine Vielzahl an Anwendungen darstellen.

weiterlesen

Covestro hat eine Technologie entwickelt, mit der das Abgas CO2 in Polyole zur Herstellung von Polyurethanen umgewandelt wird und darin bis zu 20 % der üblicherweise verwendeten fossilen Rohstoffe ersetzt. Das Vorprodukt wird unter dem Namen cardyon angeboten und eignet sich für viele verschiedene Anwendungen. Ein aktuelles Beispiel sind PU-Weichschäume des slowenischen Schuhzulieferers Plama-pur, die für mehr Komfort in der Innenpolsterung von Lauf-, Trekking- und Skischuhen sorgen, vor allem in der Knöchelzone.

weiterlesen

Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen aus Deutschland und Südafrika kooperieren im Rahmen des M-era.Net-Programms der Europäischen Union in dem neuen Projekt MultiMat³. Gemeinsam entwickeln sie optimierte und neue Materialien für den Einsatz in Technologien der additiven Fertigung.

weiterlesen

Laut Covestro trägt die Außenverkleidung entscheidend zum Erscheinungsbild von Gebäuden bei, kann aber auch weitere wichtige Funktionen erfüllen, etwa um die Innenräume gegen Schall oder die UV-Strahlung der Sonne abzuschirmen. Eine besondere Rolle spielen dabei hinterlüftete Fassaden, deren Elemente typischerweise aus Aluminium bestehen. Sie haben jedoch einen großen Nachteil: Das Metall wirkt als Wärmebrücke, da es eine höhere Wärmeleitfähigkeit als die umgebenden Werkstoffe hat. Dadurch kann es zur Kondensation kommen, die die Wärmedämmung negativ beeinflusst.

weiterlesen

Das Deutsche Institut für Kautschuktechnologie (DIK) e. V. und die Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e. V. planen ein Projekt zur Untersuchung der Effizienz von Ozonschutzmitteln in Kautschukmatrices. Hintergrund des Vorhabens ist die Notwendigkeit geeignete Alternativen zu dem von REACH voraussichtlich in Zukunft regulierten 6PPD zu finden. Dazu sollen verfügbare und aus der Literatur bekannte Möglichkeiten des Ozonschutzes für Polydiene auf ihre Effizienz untersucht werden.

weiterlesen

Getzner Werkstoffe hat Anfang 2021 zwei neue Ausführungen seiner schwingungsisolierenden Trittschalldämmung Acoustic Floor Mat (AFM) mit verbesserten Produkteigenschaften auf den Markt gebracht. Laut Hersteller wurde die dynamische Wirksamkeit nochmals optimiert, während die Aufbauhöhe der hochbelastbaren Trittschallschutzmatte weiter reduziert werden konnte.

weiterlesen
Covestro hat sein Portfolio um eine Produktlinie teilweise biobasierter TPUs erweitert. (Quelle: Covestro)

Die Kunststofffamilie teilweise biobasierter thermoplastischer Polyurethane (TPU) von Covestro wird jetzt unter dem Namen Desmopan EC vermarktet.

weiterlesen

Mit der neuen interaktiven Webinar-Reihe Pioneers!Talks informiert KraussMaffei auch 2021 über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Kunststoffbranche. Im Februar 2021 geht es um den Werkstoff Liquid Silicone Rubber (LSR) sowie um Trends und Potenziale von Kunststoffen in der Medizintechnik. Die Termine sind:

weiterlesen

Der Elastomerproduzent Versalis, Chemieunternehmen des italienischen Energiekonzerns Eni und AGR, ein Unternehmen mit Technologie zur Devulkanisierung von Post-Consumer-Elastomeren, haben eine Vereinbarung zur Entwicklung technologischer Innovationen und Anwendungen aus recyceltem Gummi unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, das Fachwissen zur Herstellung und Vermarktung von Elastomerprodukten auf Basis von Post-Consumer-Gummigranulat zu bündeln und so den wachsenden Anforderungen der Kreislaufwirtschaft an Hersteller von Reifen und anderen Gummiprodukten gerecht zu werden.

weiterlesen