Wechseln zu

07. August 2017

Formenträger für die Lenkradumschäumung

KraussMaffei hat einen neuen Formenträger vorgestellt, der beim Polyurethan-Umschäumen von Lenkrädern zum Einsatz kommt.

Eine hohe Flexibilität und gute Bedienbarkeit gewinne der Formenträger dadurch, dass das Gestell stufenlos und individuell einstellbar zu schwenken ist, so das Unternehmen. Sowohl für das Schäumen als auch für die Reaktionstechnik liegt der mit dem neuen Formenträger erweiterte Schwenkbereich zwischen null und 90 Grad. Die 90-Grad-Schäumanlage macht es möglich, das Werkzeug über die Trennhälfte zu entlüften. Dadurch kann auf zusätzliche Entgasungsöffnungen verzichtet werden.

Es entsteht weniger Abfall und der Materialeinsatz reduziert sich. Laut Hersteller lässt sich der modulare Formenträger je nach Kapazitätsbedarf einfach skalieren. Jede Station hat ihre eigene Hydraulikeinheit und ihre eigene Proportionalsteuerung. So kann der Anwender nach Belieben mehrere solcher Einheiten nebeneinander anordnen und sowohl einzeln als auch über das Touch-Panel programmiert in synchronen Zyklen laufen lassen. Dank dieser unabhängigen Steuerung mehrerer Formenträger erreicht die Anlage eine hohe Maschinenverfügbarkeit.

Der neue Lenkrad-Formenträger von KraussMaffei ist von 0 bis 90 Grad schwenkbar. (Quelle: KraussMaffei)

Der neue Lenkrad-Formenträger von KraussMaffei ist von 0 bis 90 Grad schwenkbar. (Quelle: KraussMaffei)

Für hohe Flexibilität bei der Werksplanung sorgt zudem die Möglichkeit, jeden Formenträger einfach von einer Anlage zur nächsten zu verlagern. Der Formenträger kann sowohl hydraulische als auch pneumatische Werkzeugfunktionen bedienen. Die Schließkräfte der Form sind frei einstellbar und reichen bis zu 10 t, variabel über den Formenträgerzyklus. Der Formenträger zeichnet sich zudem durch schnelle Schließbewegungen und eine hohe Plattenparallelität aus. Mindestens eine Aufspannplatte ist drehbar gelagert und kann geschwenkt werden.

Die Schließeinheit wird zum Kraftaufbau an Zuglaschen verriegelt. Die festigkeitsoptimierte Rahmenkonstruktion der Formenträger gewährleistet in Verbindung mit der hydraulischen Verriegelung zudem einen optimalen Kraftfluss beim Zuhalten der Formhälften. Dank der minimalen Durchbiegung der Formaufspannplatten ist auch die Verwendung nicht eigensteifer Werkzeuge möglich.

www.kraussmaffeigroup.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel