Wechseln zu

28. August 2017

RTI Sports entwickelt Fahrradsattel mit E-TPU von BASF

Das Forschungsteam von Ergon, einer Marke der Fa. RTI Sports mit Sitz in Koblenz, hat den Fahrradsattel ST Core Ultra entwickelt, bei dem die neue TwinShell-Technologie mit einem ergonomischem Kern aus dem expandierten thermoplastischen Polyurethan (E-TPU) Infinergy von BASF zum Einsatz kommt.

Bei dem neuen Fahrradsattel ST Core Ultra von RTI Sports kommt die TwinShell-Technologie mit einem ergonomischem Kern aus Infinergy E-TPU von BASF zum Einsatz. (Quelle: BASF)

Bei dem neuen Fahrradsattel ST Core Ultra von RTI Sports kommt die TwinShell-Technologie mit einem ergonomischem Kern aus Infinergy E-TPU von BASF zum Einsatz. (Quelle: BASF)

Laut Unternehmen vereint das neuartige Konstruktionsprinzip eine optimale Druckverteilung und eine aktive Bewegungsunterstützung. Zwei Schalen arbeiten isoliert voneinander in einer Sandwich-Konstruktion, schwimmend gelagert durch einen Elastomerdämpfer aus E-TPU. Die untere Tragschale übernimmt die Funktion der Lastaufnahme, während die obere, flexible Sitzschale das Sitzpolster aufnimmt. Dieses Konstruktionsprinzip steigere nicht nur den Komfort, sondern erlaube zudem eine völlig neue Tret-Ergonomie. Durch die Entkopplung der Sitzschale von der Tragschale folge der Sattel den natürlichen Tretbewegungen in allen Richtungen. Der Vorteil sei eine optimale Druckverteilung auf den Sitzknochen, eine effiziente Tret-Ergonomie, gute Vibrationsdämpfung und aktive Rückenschonung, so heißt es.

Der ergonomische Kern des Fahrradsattels besteht aus Infinergy E-TPU, einem Material, das aufgrund von tausenden leichten und hochelastischen Schaumstoffpartikeln neue Maßstäbe in Bezug auf Dämpfung und Federung setze, so der Hersteller. Die hohe Elastizität wiederum sei für den Ausgleich von Rückschlägen auf den Sitzbereich optimal. Sobald der Druckimpuls nachlässt, kehrt der Schaumstoff blitzschnell wieder in seine alte Form zurück. Diese Besonderheit verliere das Material auch bei Dauerbelastung nicht. Der ergonomische Kern sorge somit für direktes Ansprechen der Dämpfung und hohes Rückstellverhalten, sowie hohe Haltbarkeit bei geringem Materialgewicht. Der E-TPU-Schaum wird nach Angaben von BASF bereits von führenden Herstellern im Sicherheits- und Laufschuhbereich mit Erfolg eingesetzt.

Franc Arnold, Ergon-Gründer und -Geschäftsführer, sagte: „Die Idee für das Konstruktionsprinzip mit der TwinShell-Technologie und dem ergonomischen Kern bestand schon länger, doch bisher fanden wir kein geeignetes Material am Markt, um dieses Projekt zu verwirklichen. Jetzt hat Infinergy von BASF unsere Erwartungen noch übertroffen. Ich bin mir daher absolut sicher, dass Ergon mit dem ST Core Ultra für Furore in der Fahrradindustrie sorgen wird.“

Der Sattel wird erstmals auf der Eurobike 2017 vom 30. August bis 2. September 2017 in Friedrichshafen von RTI Sports in Halle B4, Stand 102, präsentiert. Der ST Core Ultra wird ab Februar 2018 in Europa und den USA erhältlich sein.

www.ergonbike.com
www.infinergy.basf.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel