Wechseln zu

01. Dezember 2017

KUZ-Seminar gibt Einblick in die Mikroformteilfertigung

Am 16. November 2017 fand unter dem Motto „Kleine Teile ganz groß“ das Seminar Mikrospritzgießen im Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) statt, bei dem fünfzehn Teilnehmer aus der Industrie über die Herausforderungen bei der Fertigung von Mikroformteilen im Mikrospritzguss diskutierten.

Impression vom Seminar „Mikrospritzgießen“ im MiKA-Technikum des KUZ. (Quelle: Kunststoff-Zentrum in Leipzig)

Impression vom Seminar „Mikrospritzgießen“ im MiKA-Technikum des KUZ. (Quelle: Kunststoff-Zentrum in Leipzig)

Die beiden Referenten, Dr. Gabor Jüttner und Steffen Jacob, gaben einen Einblick in die Erfordernisse der Mikroformteilfertigung. Mit Betrachtungen zum Formteildesign mit angepasstem Formteil-Angussverhältnis, zur Verwendung der geeigneten Maschinen- und Werkzeugtechnik sowie der Fertigung in der erforderlichen Produktionsumgebung vermittelte der Workshop einen kurzen Einblick über die Möglichkeiten der Mikroformteilfertigung aus Kunststoff.

Auch Sonderverfahren, wie z. B. die Herstellung von Mikroteilen aus Silicon, das Liquid-Injection-Molding (LIM), die Herstellung von Mikroteilen aus Keramik und Metall, das Powder-Injection-Molding (PIM) oder das 2K-Mikrospritzgießen und das Mikrospritzprägen wurden anschaulich erläutert. Im anschließenden Workshop im MiKA-Technikum wurde das vermittelte Wissen an praxisnahen Beispielen wiederholt. Mit Diskussionen zwischen den Teilnehmern und Referenten zu verschiedenen Anforderungen in deren Fertigung klang das Seminar am Nachmittag aus.

www.kuz-leipzig.de

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel