Wechseln zu

Der Telstar 18 von adidas ist der offizielle Spielball der Fifa WM 2018. (Quelle: adidas)

14. Juni 2018

PU-Materialien von Covestro im offiziellen Spielball der Fifa WM 2018

Alle Augen sind wieder auf den Ball gerichtet, wenn am Donnerstag, 14. Juni 2018, die Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland startet. Der Telstar 18 setzt die Reihe der offiziellen WM-Bälle fort, die seit 1970 aus dem Hause adidas kommen, als der ursprüngliche Telstar mit seinem Design bestehend aus 32 schwarz-weißen Elementen erstmals vorgestellt wurde.

„Im Telstar 18 stecken die jüngsten Entwicklungen von polyurethanbeschichteten Textilien. Sie sorgen für optimale Ballbeherrschung, ausgezeichnete Flugeigenschaften und hervorragende Wasserbeständigkeit“, so Thomas Michelis, Leiter Textile Coatings EMLA bei Covestro. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt und produziert das Unternehmen Materialien für adidas-Fußbälle.

„Die Außenhülle mit ihren Impranil-Schichten und Dispercoll-Klebstoffen macht den Telstar 18 zu einem Hightech-Sportgerät, das Lichtjahre von den genähten Lederbällen entfernt ist, mit denen ich als Kind gespielt habe“, sagte Michaelis. „Moderne synthetische Materialien sorgen dafür, dass Spieler den Ball bei allen Witterungsbedingungen beherrschen können. Jeder, der Erfahrung mit nassen Bällen hat, wird diese Eigenschaft zu schätzen wissen.“

Eine Klebeschicht verbindet das textile-Substrat der Außenhülle des Balls mit den oberen Schichten. Darüber liegt eine etwa 1 mm dicke PU-Schaumschicht aus Millionen gasgefüllter Mikrokugeln. Dieser Schaum ist hochelastisch, so dass der Ball, verformt durch einen Tritt, sofort wieder in seine Ursprungsform zurückkehrt. Dadurch ist eine optimale Flugbahn gewährleistet, so Covestro.

Die Außenhaut des Telstar 18 besteht aus zwei kompakten PU-Schichten mit unterschiedlichen Dicken. Diese Schichten sorgen für die gute Beständigkeit gegen äußere Einflüsse und Abrieb, sowie für die hohe Elastizität des Balls.

www.adidas.de
www.covestro.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel