Wechseln zu

03. Juli 2018

Dow Automotive stellt neue Generation wasserbasierender Haftmittel vor

DKT 2018
Dow Automotive Halle 12 Stand 347

Dow Automotive zeigt auf der DKT 2018 eine Alternative zu lösemittelhaltigen Haftmitteln für Gummi-Metall-Anwendungen. Laut Hersteller soll die neue Generation der wasserbasierten Primer- und Coversysteme von Megum eine mit lösemittelhaltigen Formulierungen vergleichbare Leistung bei deutlich reduzierten VOCs bieten.

„Wir sind stolz, die Herstellung von Produkten mit geringerer Umweltbelastung ohne Leistungseinbußen herzustellen“, sagte Dr. Stefan Dehnicke, Global Technology Manager – Specialty Adhesives bei Dow Automotive. „Eine Formulierung, die auf 75 % Wasser basiert ist, ermöglicht neue optimierte Produktionsflächen ohne Luftverschmutzung und bei lösungsmittelbasierten Systemen erforderlichen Sicheheitsmaßnahmen.“ Die Haftmittel sind sowohl als Primer- als auch als Cover erhältlich, welche als System oder separat, z. B. als Hybridsystem verwendet werden können. Produktvorteile sind u. a:

  • Haftfestigkeit auf dem zu lösemittelhaltigen Systemen vergleichbaren Leistungsniveau für NR, NBR, H-NBR und EPDM.
  • Eine gute Leistung bei der dynamischen Realteilprüfung mit EPDM – jetzt auf dem gleichen Niveau wie bei lösemittelbasierten Standards.
  • Hohe Salzsprühnebel- und Korrosionsbeständigkeit
  • Nicht brennbar
  • Hoher Feststoffgehalt, niedrige Viskosität mit der Möglichkeit, Verdünnung zu sparen.
  • Wirtschaftliche Vorteile gegenüber lösemittelhaltigen Haftmitteln
  • Hochflexibler, wasserbasierter Primer Megum W 9300

Ein weiteres Highlight sind die neuen octylphenolfreien Primersysteme Thixon P-11-F und P-22 für verschiedene Substrate. Die REACH-konformen Primer sind Teil einer Produktfamilie von Dow Automotive, zu der auch Megum und andere Thixon Gummi-Substrat-Haftvermittler gehören. „Dow hat robuste, flexible Primer für vielfältige Anwendungen entwickelt“, so Dehnicke. „Dies ermöglicht die Standardisierung und Konsolidierung von Primern bei gleichzeitiger Erfüllung der wichtigsten Leistungsanforderungen der Branche.“ Thixon P-11-F und P-22 können separat oder mit Coverbeschichtung zusammen verwendet werden. Produktvorteile sind u. a:

  • Hohe Leistung über alle wichtigen Parameter für die Ein- und Zweischichtverbünde
  • Bestehen der Anforderungen für Siedewasser- und Salzsprühtests
  • Ausgewogene Formulierung ohne MIBK (Thixon P-22) 

www.dowautomotive.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel