Wechseln zu

Teambild am Faurecia-Stand auf der FSG 2018 (Quelle: Faurecia)

08. August 2018

FSG 2018 mit Unterstützung von Faurecia gestartet

Faurecia unterstützt seit 2016 die Formula Student Germany (FSG), einen internationalen Konstruktionswettbewerb für Studenten, der seit 2006 jährlich vom Formula Student Germany e. V. unter der Schirmherrschaft des Vereins Deutscher Ingenieure e. V. (VDI) ausgerichtet wird. Vom 6. – 12. August 2018 treten die rennsportbegeisterten Nachwuchsingenieure am Hockenheimring gegeneinander an.

Die Teams starten in drei unterschiedlichen Klassen, bei denen sowohl Rennwagen mit Verbrennungsmotoren oder Elektroantrieben als auch fahrerlose Konzepte präsentiert werden. Experten von Faurecia aus den Bereichen Seating und Clean Mobility stehen den Wettbewerbsteilnehmern vor Ort mit Rat und Tat zu Seite. Die intensive Nachwuchsförderung habe für Faurecia hohe Priorität, so Andreas Marti, Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Faurecia Automotive GmbH: „Die Formula Student bietet für uns eine hervorragende Plattform, Talente anzusprechen und für uns zu begeistern. Am Faurecia-Stand im Fahrerlager stehen die Ausbildungsmöglichkeiten des Unternehmens daher im Mittelpunkt. Unser besonderes Interesse gilt derzeit auch dem weiblichen Ingenieursnachwuchs.“

Die Aktion „Speed up Her Career @Faurecia“ bietet weiblichen Interessenten die Möglichkeit, sich direkt am Faurecia-Stand vor Ort in der VIP-Lounge mit den Personalverantwortlichen von Faurecia auszutauschen. Zusätzlich dazu können sich die weiblichen Talente für das Programm „Empowering future female leaders @Faurecia“ bewerben. Hauptgewinn dabei ist ein „Meet and Greet“ mit dem Management von Faurecia inklusive einem „Female Talent Workshop“ und einer Standortbesichtigung. Die Faurecia-Expertisen im Automobilleichtbau, der Abgastechnologie sowie Interieurlösungen runden das Informationsangebot ab.

Der Faurecia-Stand auf der FSG 2018 (Quelle: Faurecia)

Der Faurecia-Stand auf der FSG 2018 (Quelle: Faurecia)

Neben dem Engagement als Eventpartner unterstützt Faurecia Deutschland als Sponsor vier Teams: das TUfast Racing Team der TU München, das Team StarkStrom der Hochschule Augsburg, Einstein Motorsport der Hochschule Ulm sowie das Team HorsePower Hannover der Leibnitz Universität Hannover. Nach Angaben von Faurecia erhalten die Studenten nicht nur Unterstützung bei der Finanzierung ihrer Projekte, sondern das Unternehmen bringt auch sein Know-how aus der Abgastechnologie mit ein. Zudem stellt das Unternehmen sechs Experten für die Jury der FSG.

Nach dem ersten Business- und Costing-Plan Coaching von Faurecia für die drei Teams StarkStrom Augsburg, TUfast München und Einstein Motorsport Ulm im Juli 2018, präsentierten die Studenten im Augsburger Faurecia-Werk ihre Kosten- und Geschäftspläne vor ausgewählten Faurecia-Experten wenige Tage vor dem Event. Die Teams entwickeln im internationalen Konstruktionswettbewerb am Hockenheimring einen fahrbereiten, einsitzigen Formel-Prototyp und sind dabei nicht nur gefordert, technische Spezifikationen und das Thema Fahrsicherheit optimal umzusetzen. Die angehenden Ingenieure sammeln Erfahrungen in puncto Teamwork, Zeit- und Projektmanagement und vertiefen Kenntnisse in der Konstruktion und Fertigung von Fahrzeugen sowie den wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus.

Im Rahmen der sogenannten FSG Academy organisierte Faurecia zuvor zwei Workshops zum Thema „Innovationen marktreif machen“ und „Akustikgrundlagen für Abgasanlagen“, um den Studenten Tipps und Tricks für den erfolgreichen Bau Ihres Fahrzeugs an die Hand zu geben. Mehr als 2 000 Nachwuchsingenieure aus der ganzen Welt nahmen an der Veranstaltung teil, die nun in 116 Teams mit selbst entwickelten Rennwagen gegeneinander antreten.

www.faurecia.com
www.formulastudent.de

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel