Wechseln zu

Der AX22-Hochdruck-Mehrkomponentenmischkopf für das Schäumen von Sitzen für die Automobilindustrie (Quelle: Cannon)

11. Oktober 2018

Cannon: Verarbeitungstechnologien für Polyurethane und Verbundwerkstoffe

Cannon wird auf der Fakuma 2018 seine Verarbeitungstechnologien und Lösungen sowohl für die industrielle Herstellung von Polyurethanen und Verbundwerkstoffen als auch im Bereich Tiefziehen vorstellen. Dazu gehören u. a. folgende Produkte:

  • Dosiereinheiten und Mischköpfe für Polyurethan- und Epoxidharzformulierungen, speziell entwickelt für Weich- und Hartschaumanwendungen sowie mikrozellulare und Strukturschäume mit einem speziellen Augenmerk auf die Verwendung von modernen Treibmitteln, schnellreaktiven Formulierungen und dem Zusatz von festen Füllstoffen und abrasiven Additiven. Vorgestellt werden neue Mischköpfe für Anwendungen in der Automobil- und der Kühlschrankindustrie einschließlich des patentierten FPL-SR.
  • Schlüsselfertige Lösungen für die industrielle Produktion von Composites (z. B. kohle- oder glasfaserverstärkte Teile):
    – Technologien wie HP-RTM, JetPreg, Prepreg, Press- und Nasspressverfahren;
    – Komplette Produktionslinien, inklusive Stapeleinheiten, Preformern, Formen, Pressen, Dosier- und Handlingsystemen, Automation;
    – Injektionseinheiten für Polyurethane, Epoxidharze und Vinylester;
    – Ausrüstungszubehör wie Entgasungseinheiten und Kleberauftragseinheiten für die Herstellung von Rotorblättern für Windkraftanlagen.

Der FPL-SR-Mischkopf für PU-Hartschaumstoffe (Quelle: Cannon)

Der FPL-SR-Mischkopf für PU-Hartschaumstoffe (Quelle: Cannon)

  • Komplettlinien für die Blockschaumproduktion – unter Verwendung sowohl kontinuierlicher als auch diskontinuierlicher Schäumtechnologien – angepasst an konventionelle, hochbelastbare, gefüllte und CO2-getriebene Formulierungen.
  • Kontinuierliche und diskontinuierliche Schäumanlagen für Paneele mit harten und flexiblen Deckschichten: Die neue Compact-Reihe der Cannon-Schaumlaminatoren für Sandwichpaneele mit Metall- bzw. Papieroberflächen – beide mit patentiertem Antriebssystem – zeichnet sich laut Unternehmen durch eine hohe Austragsleistung, niedrigen Energieverbrauch, genaue Kontrolle der geometrischen Parameter des fertigen Produktes und volle Kompatibilität mit modernen Treibmitteln aus.
  • Schäumlinien für Kühl- und Gefrierschränke sowie Kühl- und Gefriertüren, auch unter Verwendung der VAI-Technologie (Vacuum Assisted Injection) für eine verbesserte Schaumverteilung und Wärmeisolierung, die bereits erfolgreich bei einem führenden Hersteller von „Weißer Ware” in China eingesetzt wird.

Komplettanlage für das Schäumen von Haushaltskühlschränken mit Vacuum-Assisted Injection (VAI)-Technologie (Quelle: Cannon)

Komplettanlage für das Schäumen von Haushaltskühlschränken mit Vacuum-Assisted Injection (VAI)-Technologie (Quelle: Cannon)

  • Industrielle Tiefziehmaschinen für große Teile im Bereich der Kühlgeräte-, Automobil- , Sanitärindustrie sowie für die Verwendung in hochentwickelten elektronischen Bauteilen und elektrischen Antrieben.
  • Komplettlösungen für die Herstellung von Automobilteilen – z. B. Sitze, Armaturenbretter, Lenkräder, Dachhimmel, Innenverkleidung, Kabeldurchführungen, Sonnenblenden, Schallabsorber, Teppichhinterschäumungen, Hohlraumversieglungen, Motorabdeckungen, Radkästen und weitere Teile – werden durch die verschiedenen Technologien wie klassisches Schäumen, Sprühanwendungen, IMC (klar und eingefärbt) und Dichtungsschäumen dargestellt.

Für alle genannten Lösungen, die in mehr als 40 Ländern weltweit verfügbar sein sollen, biete man mit eigenen Niederlassungen einen lokalen Service, schnelle Ersatzteilversorgung und technische Beratung an, so Cannon.

www.cannon.com

Cannon auf der Fakuma 2018
Halle A1, Stand A1-1506

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel