Wechseln zu

17. Mai 2019

SimpaTec kündigt neue Version der Simulationssoftware Moldex3D an

Die SimpaTec GmbH aus Aachen hat für den Sommer 2019 die Veröffentlichung von Moldex3D R17 angekündigt, eine neue Version der 3D-CAE-Softwarelösung für die Auslegung und Optimierung des Spritzgießprozesses. Entwickelt wird Moldex3D vom taiwanesischen Softwareentwickler CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd.

Moldex3D R17 integriert das physisches Spritzgießen in die virtuelle Welt. (Quelle: SimpaTec)

Moldex3D R17 integriert das physisches Spritzgießen in die virtuelle Welt. (Quelle: SimpaTec)

Laut SimpaTec bietet Moldex3D R17 dem Anwender eine durchdachte und intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche mit einheitlichem Simulationsworkflow. Damit sollen detailliertere Einblicke in die Produkt-Performance machbar sein, die den Entscheidungsprozess beschleunigen. Verschiedenste Fertigungsanforderungen für Leichtbauteile in der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie für Verbundwerkstoffe werden in der aktuellen Release-Version demnach berücksichtigt und umgesetzt.

Ein hoher Entwicklungsaufwand wurde nach Angabe von SimpaTec in die Annäherung der Simulation an dem realen Herstellungsablauf investiert, wodurch Moldex3D R17 das physische Spritzgießen in die virtuelle Welt mittels spezieller Methoden integriert, die die wichtigsten Informationen aus der physischen Welt erfassen. So ist der Anwender beispielsweise in der Lage, die dynamische Maschinenreaktion einer Spritzgießmaschine zu berücksichtigen. Die aus der Analyse resultierenden optimierten Verarbeitungsbedingungen können direkt in der Produktion angewendet werden.

(Quelle: SimpaTec)

(Quelle: SimpaTec)

Zusätzlich zur Maschinenreaktion und deren Charakteristiken bietet die Abbildung der Zylinderkompression mit Moldex3D, simuliert wird das tatsächliche, reale Kompressionsverhalten von Schmelzen im Zylinder und in der Düse, eine realistischere Vorhersage des Materialverhaltens. Ingenieure können damit den Effekt der Materialkomprimierbarkeit beim Einspritzen in den Hohlraum berücksichtigen und erhalten so eine genaue Einspritzdruckvorhersage.

www.simpatec.com/de/
www.moldex3d.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel