Wechseln zu

24. Juni 2019

Rampf: Polyurethan- und Epoxidmaterialien für die Gießereiindustrie

Die Fa. Rampf Tooling Solutions GmbH & Co. KG präsentiert auf der Gifa 2019 (Halle 15, Stand 15C25) vom 25. – 29. Juni 2019 in Düsseldorf ihre Epoxid- und Polyurethanmaterialien für die Kernmacherei und Formerei. Bereits seit dem Jahr 2006 entwickelt und produziert das Unternehmen Epoxid- und Polyurethansysteme für die Gießereiindustrie. Die Produkte der Marke Raku Tool werden zur Herstellung von Erstmustern und Kleinserien sowie in der Großserienproduktion eingesetzt.

Raku Tool WB-1258: 100 000+ Abformungen (Quelle: Rampf)

Raku Tool WB-1258: 100 000+ Abformungen (Quelle: Rampf)

Auf der Gifa 2019 präsentiert das Unternehmen u. a. eine Formplatte aus Raku Tool WB-1258, die für die Produktion eines Lüftergehäuses eingesetzt wird. Dank der hohen Abriebfestigkeit können mit der Polyurethanplatte mehr als 100 000 Abformungen erreicht werden, was bisher nur mit Flüssigsystemen via komplexer Herstellungsprozesse und höheren Kosten oder Metallen möglich war, so das Unternehmen. Mit dem Blockmaterial werden Kernkästen und Formplatten gefertigt, die eine schnelle und einfache Herstellung mit guter Abrasionsbeständigkeit, Dimensionsstabilität und Maßhaltigkeit gewährleisten. Der Kernkasten / die Formplatte wird anhand von CAD-Daten direkt gefräst, was eine hohe Genauigkeit der Modelle garantiert. Das dimensionsstabile Polyurethan-Blockmaterial ist gut bearbeitbar, Änderungen können leicht vorgenommen werden. Das Material bietet zudem eine sehr geringe Sandhaftung und hohe chemischen Beständigkeit; eine Quellung findet nicht statt. Ein farblich abgestimmter Klebstoff ist verfügbar.

Raku Tool WB-1404: der Allrounder (Quelle: Rampf)

Raku Tool WB-1404: der Allrounder (Quelle: Rampf)

Ein weiteres Highlight ist der dreiteilige Kernkasten aus Raku Tool WB-1404 zur Fertigung eines Turbinengehäuses. Die vielseitige Polyurethanplatte für Formen und Werkzeuge bietet laut Hersteller eine:

  • gute Amin- und Styrol-Beständigkeit,
  • gute Abrasionsbeständigkeit,
  • gute Beständigkeit gegen Trockeneisreinigung,
  • sehr gute Polierbarkeit sowie
  • einen hohen E-Modul aus Druckfestigkeit und
  • niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizient.

Zusätzlich zu Gießereimodellen, -Formplatten und Kernkästen wird Raku Tool WB-1404 auch in Prüfvorrichtungen für Metallteile, Modellen und Formen für Polyester und Compositeanwendungen, Klopfwerkzeugen, Vakuumtiefziehformen sowie Formen für Niederdruck-RIM eingesetzt.

Dreikomponenten-Frontguss-System: Raku Tool PC-3458 / PH-3958 & Raku Tool PC-3459 / PH-3958 (Quelle: Rampf)

Dreikomponenten-Frontguss-System: Raku Tool PC-3458 / PH-3958 & Raku Tool PC-3459 / PH-3958 (Quelle: Rampf)

Darüber hinaus wird das Dreikomponenten-Frontguss-System Raku Tool PC-3458 / PH-3958 vorgestellt, welches sich aufgrund der erzielbaren hohen Abformstückzahlen besonders für die Großserienproduktion von Kernkästen und Formplatten eignen soll.

  • Raku Tool PC-3458 / PH-3958 ist sehr abrasionsbeständig mit mehr als 170 000 Abformungen in der Praxis, das einzige System mit einer Wärmeformbeständigkeit (HDT-B) von 95 °C und direkt am Folgetag der Bearbeitung einsetzbar. Bis ca. 25 kg ist ein Handverguss möglich.
  • Raku Tool PC-3459 / PH-3958 bietet eine hohe Abrasionsbeständigkeit – mehr als 80 000 Abformungen in der Praxis – und ist nach nur fünf bis sieben Tagen RT-Härtung einsetzbar. Die Wärmeformbeständigkeit (HDT-B) beträgt 65 °C, bis ca. 110 kg ist ein Handverguss möglich.

Alle angegebenen Abformzahlen sind abhängig von den betrieblichen Gegebenheiten, so das Unternehmen.

www.rampf-group.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel