Wechseln zu

13. Februar 2020

Tinby: PU-Dämmlösungen für die Baubranche

Die dänische Fa. Tinby präsentiert ihre flexiblen Dämmlösungen aus Polyurethan auf der SHK 2020 (Stand 3C48), Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und digitales Gebäudemanagement, vom 10. – 13. März 2020 im Convention Center Essen.

Guido Heine, der das Team von Tinby seit 2019 in Deutschland im Vertrieb für den Bereich Dämmsysteme und Isolierungen unterstützt, wird gemeinsam mit seinem Vertriebskollegen Michael Lind den Messebesuchern die neuen Produktentwicklungen und die Vorteile der Dämmkappen und -platten des Unternehmens vorstellen. Dank der erfolgreichen CE-Kennzeichnung dreier Produktserien können nun auch nachhaltige Bauprojekte in Deutschland und der EU von den Dämmlösungen aus Polyurethan profitieren, so Tinby.

Dank CE-Kennzeichnung können nun auch nachhaltige Bauprojekte von Tinbys Dämmlösungen aus Polyurethan profitieren. (Quelle: Tinby)

Dank CE-Kennzeichnung können nun auch nachhaltige Bauprojekte von Tinbys Dämmlösungen aus Polyurethan profitieren. (Quelle: Tinby)

Neben der Dämmkappenserie Energy Box, die das Unternehmen vor zwei Jahren von der deutschen Fa. Sinus-Verteiler GmbH übernommen hat, werden neue Dämmkappen aus PUR Energy + präsentiert, die trotz leichterer Bauweise und geringerer Materialdicke einen noch niedrigeren Lambda-Wert und damit eine besonders hohe Wärmebeständigkeit aufweisen sollen. Darüber hinaus werden Dämmplatten aus PU und PIR vorgestellt, die von der Tochtergesellschaft Tinby Skumplast produziert werden und zur Isolierung sowohl von Böden, Wänden und Decken als auch von Fassaden und Dachkonstruktionen genutzt werden können. Alle Dämmlösungen seien leicht zu montieren und ließen sich flexibel anpassen, so heißt es.

Damit künftig auch Unternehmen in Deutschland und der EU von den vorteilhaften Eigenschaften der Produkte profitieren können, hat sich Tinby erfolgreich für eine CE-Kennzeichnung der Dämmkappen und -platten eingesetzt. Kunden erhalten nun ein Zertifikat, das den sicheren Einsatz der Dämmsysteme bei nachhaltigen Bauprojekten in der gesamten EU gewährleistet. „Nachhaltiges und umweltfreundliches Bauen und Wohnen gewinnt zunehmend an Relevanz. Unsere Dämmsysteme helfen, indem sie den Wärmeverlust reduzieren und dadurch den Energieverbrauch und den Ausstoß von CO2-Emissionen senken. Daher sind wir uns sicher, dass unsere Produkte bei den Fachbesuchern auf der SHK großes Interesse wecken“, so Guido Heine.

https://tinby.de/

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel