Wechseln zu

15. Januar 2021

Versalis/AGR: Kooperation für neue Produkte aus Altreifen

Der Elastomerproduzent Versalis, Chemieunternehmen des italienischen Energiekonzerns Eni und AGR, ein Unternehmen mit Technologie zur Devulkanisierung von Post-Consumer-Elastomeren, haben eine Vereinbarung zur Entwicklung technologischer Innovationen und Anwendungen aus recyceltem Gummi unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, das Fachwissen zur Herstellung und Vermarktung von Elastomerprodukten auf Basis von Post-Consumer-Gummigranulat zu bündeln und so den wachsenden Anforderungen der Kreislaufwirtschaft an Hersteller von Reifen und anderen Gummiprodukten gerecht zu werden.

Versalis wird mit den Labors seiner Forschungszentren in Ravenna und Ferrara (beide Italien) Technologie und Know-how zur Formulierung liefern. AGR wird seine Technologieplattform im Werk in Cumiana (Turin, Italien) einbringen. Die Initiative wird in Zusammenarbeit mit dem EcoTyre-Konsortium entwickelt, das ein nationales Netzwerk zur Sammlung und Verarbeitung von ELTs (End-of-Life Tyres) verwaltet, aus denen Gummigranulat gewonnen wird. Mit dieser neuen Initiative für die Kreislaufwirtschaft will Versalis die Palette der Versalis Revive-Produkte aus recycelten Materialien erweitern.

www.versalis.eni.com
www.agr-tech.com
www.ecotyre.it

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel