Wechseln zu

Covestro versorgt die Offshore-Windindustrie mit Werkstoffen, die die Lebensdauer der in Windparks installierten Anlagen durch den Schutz u. a. von Unterwasserkabeln, Kabelknickschutz und Turbinenschutz verbessern. (Quelle: Zentilia – stock.adobe.com)

29. Juli 2021

Covestro: Mit PU-Elastomeren Effizienz und Nachhaltigkeit verbessern

Auf der PU China 2021 (Stand 34, Hall 1), die vom 28. bis 30. Juli 2021 in Shanghai, China, stattfindet, präsentiert Covestro eine Reihe von Lösungen mit Polyurethan-Elastomeren für verschiedene Branchen sowie zur Unterstützung von Kunden bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele. Dies sei im Einklang mit dem Engagement des Unternehmens, eine Kreislaufwirtschaft für eine nachhaltigere Zukunft aufzubauen und gleichzeitig die digitale Transformation zum Nutzen der Kunden zu fördern.

Laut Covestro benötigen Offshore-Energieerzeuger Materialien, die stark und langlebig sind. Zu diesem Zweck versorgt das Unternehmen die Offshore-Windindustrie mit Werkstoffen, die die Lebensdauer der in Windparks installierten Anlagen verbessern – durch den Schutz von Unterwasserkabeln, Kabelknickschutz, Turbinenschutz und weiteren. Andererseits suchen diese Unternehmen auch nach Möglichkeiten, ihren CO₂-Fußabdruck zu reduzieren. Zu diesem Zweck hat Covestro ein Desmodur PU-System entwickelt, das mit einem auf der CO₂-Technologie basierenden Material hergestellt wird. Die Lösung ermöglicht es Verarbeitern, Produkte zu entwickeln, die bis zu 20 % Kohlenstoffdioxid als chemischen Rohstoff enthalten. Sie können einen Teil der bisher verwendeten Rohstoffe auf fossiler Basis ersetzen. Zudem übertreffe diese Lösung insgesamt die bisherige Materiallösung in ihren mechanischen Eigenschaften, so Covestro.

In der Bergbauindustrie ist der Bedarf an Lösungen zur Senkung der Gesamtkosten und zur Steigerung der Effizienz in Bezug auf Leistung und Lebensdauer entscheidend. Darüber hinaus sucht die Branche als Teil eines globalen Trends nach Erkenntnissen, um ihr Abfallmanagement zu verbessern und ihre Umweltauswirkungen zu reduzieren. Zu diesem Zweck bietet Covestro eine Lösung an, mit der Abfälle wieder in den Produktionsprozess integriert werden können. Bei dieser Lösung wird der Stahleinsatz der Siebe durch einen mahlbaren Einsatz ersetzt. Nach der Verwendung wird das Sieb in Partikel zermahlen, die dann in das Desmodur PU-System zur Herstellung der unteren Schicht des Siebes eingearbeitet werden. Covestro bietet auch ein spezielles Gerät an, das die gemahlenen Partikel in das System verarbeiten kann. Um ein leistungsfähiges Sieb zu produzieren, wird die obere Schicht des Siebs mit einem speziell für Bergbausiebe entwickelten System auf Desmodur-Basis hergestellt, das eine ausgezeichnete Verschleißfestigkeit aufweist. Das so hergestellte Sieb ist vollständig recycelbar, da es nach der Verwendung komplett geschliffen werden kann. Insgesamt trägt diese Lösung dazu bei, die End-of-Life-Kosten der Teile zu senken und gleichzeitig die technische Leistung des Siebs zu gewährleisten.

Die Transportindustrie verlangt nach Rädern, die helfen, Logistikplattformen in Bewegung zu halten. Um eine solche Leistung an 365 Tagen im Jahr punktgenau zu liefern, bietet Covestro Lösungen für eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen dynamische Belastungen in Verbindung mit geringem Verschleiß für eine langfristige Leistung bei minimalem Wartungsaufwand. Diese Lösungen basieren auf Vulkollan-Elastomeren. Für kleinere Belastungen eignen sich Systeme auf Basis von Desmodur mit einem optimierten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für alle Größenordnungen der PU-Gussteilproduktion bieten Baulé Verarbeitungsmaschinen die Möglichkeit, trotz chemischer oder prozesstechnischer Einschränkungen Qualitätsteile zu gießen. Dazu gehören Baulé alpha-Maschinen – vollständig anpassbare und skalierbare Maschinen, die auf die aktuellen Verarbeitungsbedürfnisse abgestimmt werden können. Sie können weiter entwickelt werden, um Funktionen zu integrieren, die zukünftige Anforderungen erfüllen. Außerdem gehören dazu Baulé omega-Maschinen die die anspruchsvollsten und spezifischsten Anforderungen entwickelt wurden.

Wenn es um Handgüsse geht, können kleine Abstriche beim Mischen und Entgasen bei den anspruchsvolleren Systemen zum Misserfolg führen. Um dieses Problem zu vermeiden und die Verarbeitung anspruchsvoller Systeme zu vereinfachen, hat Covestro einen Planetenmischer mit einzigartigen Eigenschaften entwickelt. Mit diesem Baulé quikmix lassen sich alle Arten von gegossenen PU-Rezepturen verarbeiten.

Zudem hat Covestro nach eigenen Angaben den nächsten Schritt in der Digitalisierung des Kundensupports gemacht. Digitale Lösungen machen das Leben von Gießern heute in vielerlei Hinsicht einfacher. So hat das Unternehmen einen digitalen Service für den schnellen und einfachen Austausch von Ersatzteilen entwickelt – für minimale Unterbrechungen von Produktionsabläufen. Über die Online-Plattform können Kunden Ersatzteile bestellen, sobald sie einen Bedarf erkennen. Und durch die Einbindung von Kundendatenbanken mit technischen Zeichnungen, Katalogen und Maschinendokumentationen ermöglicht Baulé Easy Parts eine einfache Identifizierung und Bestellung der benötigten Teile in Echtzeit. Dank präziser Referenzen und regelmäßiger Preisaktualisierungen reduziert dieser Service die Anzahl der Angebote, beschleunigt den Bestellvorgang und verringert die Fehlermöglichkeiten.

www.covestro.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel