Wechseln zu

Die Franke Kunststofftechnik GmbH & Co. KG setzt zum raschen Entformen von Spritzgussteilen auf einen 8-fach-Greifer mit Thermalon-Vakuumsaugern von Fipa. Das 1989 gegründete Unternehmen bietet ein breit gefächertes Angebot an Produkten und Dienstleistungen rund um die Spritzgießtechnik und bedient damit Kunden aus der Auto­mobil-, Heizungs-, Solar- und Fensterindustrie sowie Elektronik. Zum Portfolio des Familienbetriebs aus Bad Wünnenberg gehören Entwicklung, Konstruktion, Simulation, Prototypenbau sowie die Produktion von Spritzgießwerkzeugen bis zu einem Gesamtgewicht von 19 t. 15 Spritzgießmaschinen (Schließkraft 50 – 1 500 t) fertigen Teile aus Thermoplasten.

weiterlesen

Die Klebstoffexperten der Schweizer Fa. Alfa Klebstoffe AG haben eine neue Reihe CR-freier Simalfa-Klebstofflösungen für die schaumstoffverarbeitende Industrie entwickelt.

weiterlesen

Covestro untersucht zusammen mit Partnern, wie sich die Wiederverwertung von Polyurethanen deutlich verbessern lässt. Der Werkstoffhersteller ist Teil des neuen europaweiten Forschungsprojekts „PUReSmart“, das neun Unternehmen und akademische Einrichtungen aus sechs Ländern umfasst. Ziel ist es, einen kompletten zirkulären Produktlebenszyklus zu entwickeln und Polyurethan in ein wirklich nachhaltiges Material zu verwandeln.

weiterlesen

Rampf Eco Solutions präsentierte auf der PSE Europe 2019 chemische Lösungen zur Herstellung hochwertiger alternativer Polyole aus PU- und PET-Reststoffen, PSA sowie aus nachwachsenden und biobasierten Rohstoffen.

weiterlesen

Covestro bietet mit Impranil DLN-SD eine wässrige Polyurethandispersion an, aus der sich bioabbaubare Textilbeschichtungen herstellen lassen sollen (nach ersten internen Tests an reinen Polymerfilmen ohne Zusatz von Additiven, Vernetzern und Pigmenten).

weiterlesen

Hennecke stellte im Rahmen der Kuteno 2019 auf dem Gemeinschaftsstand des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid (KIMW) zwei Musterteile aus, die mit Hilfe der Hochdruck-Dosiermaschine Colourline hergestellt wurden.

weiterlesen

Das neue Vakuumfasswechsel-System Tava 200 D von Tartler ermöglicht den schnellen und sicheren Austausch von Komponentenfässern bei der Verarbeitung hochviskoser Polyurethan- und Epoxidharze sowie Silikone. Tava 200 D ist ein vollautomatisiertes Vakuumsystem mit Vakuumspannfass zum Aufnehmen, Abpumpen und Entlüften der industrieüblichen Deckelfässer. Mit dem neuen System wird die Erzeugung eines sehr hohen Vakuums (-0,97 bar) im Fass möglich.

weiterlesen

Kaum ersetzbar, massive Einschränkung für die Produktqualität und Produktvielfalt, schlecht für etablierte Verwertungswege – so sieht das Fazit einer aktuellen Untersuchung der Kunststoffindustrie, der Pigmenthersteller und der Recycler aus, sollte Titandioxid (TiO2) für die Kunststoffproduktion wegfallen. Die Studie ist eine Reaktion auf die Pläne der Europäischen Kommission, das Weißpigment als möglicherweise krebserzeugend einzustufen. Die Industrie sieht keinen Grund für eine solche Einstufung, da bestehende strenge Grenzwerte und Regularien den ordnungsgemäßen und sicheren Gebrauch von TiO2 garantieren. Darüber hinaus konnten verschiedene Langzeitstudien keine Gesundheitsrisiken für Beschäftigte im Umgang mit dem Stoff feststellen, so heißt es.

weiterlesen

Kuraray hat auf der European Coatings Show (ECS) 2019 über den Einsatz von ­Liquid Rubber (K-LR) in Oberflächen informiert. Die hochviskosen Synthesekautschuke basierend auf Isopren, Butadien und Styrol machen Lacke und Beschichtungen dauerhaft elastisch. Sie sind farblos, transparent, nahezu geruchlos und weisen einen sehr niedrigen VOC-Anteil auf. Die Kautschuke verleihen als reaktive Weichmacher z. B. Beschichtungen und Versiegelungen dauerhaft Elastizität – dank ihrer sehr niedrigen Glasübergangstemperatur (Tg) auch bei niedrigen Temperaturen.

weiterlesen

Bei der TenCate Geosynthetics Austria G.m.b.H. werden am Standort Linz jährlich 15 000 t Faserware aus Polypropylen produziert. Recyclingansätze für den dabei anfallenden Abfall scheiterten zunächst. In einem Kooperationsprojekt des Kunststoff-Clusters wurde ein Prozess entwickelt, der die Herstellung von Verpackungselementen aus Recyclingmaterial ermöglicht.

weiterlesen