Wechseln zu

Der Aachener Schneidmaschinenhersteller Fecken-Kirfel GmbH & Co. KG setzt bei seinen Kompaktmaschinen, die besonders beansprucht werden – z. B. beim Schneiden von kompakten Kunststoffen – konsequent auf massive Gusskörper im Schneidaggregat.

weiterlesen
Hochtemperatur-Fluorkautschuk

Freudenberg Sealing Technologies hat in den USA eine neue Familie von ­Fluorkautschuken vorgestellt.

weiterlesen

Das Mindener Familienunternehmen Follmann besitzt eine ausgewiesene Expertise im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Pigmentpräparationen zur Einfärbung von Polyurethanen in Schäumen und CASE-Anwendungen. Auf der Utech Europe wird das Unternehmen über seine Pigmentpräparationen, die speziell für die Einfärbung von Polyurethanen entwickelt wurden, informieren.

weiterlesen

Die Votteler Lackfabrik GmbH & Co. KG hat mit dem Puridur Rapid PU279MK auf Polyurethanbasis ein Mehrschichtlacksystem zum Schutz offenporiger Holzdekore im Automobilinnenraum entwickelt. Es soll die natürliche Haptik und Optik des Naturmaterials erhalten und die im Automobilbereich geforderten Beständigkeit bieten, so heißt es.

weiterlesen

Die Polyester-Klettbänder Magictape und Freemagic von Kuraray haben die Oeko-Tex Zertifizierung nach dem Standard 100 erhalten. Sie sind nachweislich schadstofffrei und eignen sich für den Einsatz in Baby- und Kleinkindbekleidung. Damit tragen sie eines der bei Verbrauchern bekanntesten Gütesiegel für Textilien.

weiterlesen
Quelle: T. Michel Formenbau

Den Kunden der T. Michel Formenbau GmbH & Co. KG, Lautert, steht seit kurzem ein Technikum für Material- und Verfahrensentwicklungen sowie Versuche mit verschiedensten Partikelschäumen zur Verfügung. Es ist aktuell ausgestattet mit einer modifizierten Partikelschäumanlage der Kurtz Ersa GmbH, Kreuzwertheim, die sich bei Bedarf mit einer Thermo Foamer-Ausrüstung für das dampfarme Partikelschäumen umstellen lässt. Demnächst soll eine Spritzgießmaschine mit 1 300 kN Schließkraft von KraussMaffei hinzukommen und zur Jahresmitte 2918 ist die Erweiterung des Technikums mit einer PU-Schäumanlage geplant.

weiterlesen

Forschende der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa haben ein elastisches Material entwickelt, das bei Verformung Strom erzeugt. In Zukunft könnte es etwa als Sensor zum Einsatz kommen, in Kleidung eingebunden oder gar in den menschlichen Körper implantiert werden, zum Beispiel um Herzschrittmacher mit Strom zu versorgen.

weiterlesen

Wissenschaftler im Department of Polymer Materials and Engineering der Guizhou University in Guiyang, China, haben ein neues Verfahren angewendet, um gleichzeitig zwei verschiedene polare Gruppen (ein Anhydrid und eine multifunktionale Epoxy-Verbindung) auf die Molekülkette eines flüssigen Polybutadiens aufzupfropfen.

weiterlesen

Auf der PIAE 2018 (Plastics In Automotive Engineering), dem weltweit größten Kongress für Kunststoffexperten in der Automobilindustrie, dreht sich vom 14. – 15. März 2018 alles um das Thema Kunststoff und seine Rolle in der Mobilität der Zukunft. 120 Aussteller aus insgesamt 14 Ländern treffen sich im Congress Center Rosengarten in Mannheim zum direkten Fachaustausch. Auf dem Programm stehen eine internationale Fachausstellung mit Automobilsalon, eine Vielzahl automobiltechnischer Fachvorträge sowie ein vertiefendes Rahmenprogramm.

weiterlesen

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid startet im März 2018 das Verbundprojekt Elektromobilität. Primäres Ziel des Projektes ist es, insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Kunststoff-Industrie Chancen aufzuzeigen, die im Zuge der Veränderungen durch Elektromobilität entstehen.

weiterlesen