Wechseln zu

Michelin, Continental und die französische Fa. Smag, ein Softwareentwickler für die Landwirtschaft, haben die geplante Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Rubberway bekannt geben. Das Joint Venture werde sich auf die Entwicklung und Verbreitung einer technischen Lösung für die Abbildung von Nachhaltigkeitspraktiken in der Naturkautschuklieferkette spezialisieren. Nach Angaben der Unternehmen stimmt das Konzept von Rubberway mit den Zielen der Global Platform for Sustain­able Natural Rubber (GPSNR) überein. Vorbehaltlich der Zustimmung der entsprechenden Kartellbehörden soll das Joint Venture noch vor Ende 2019 gegründet werden und die Arbeit aufnehmen.

weiterlesen

Am 14. Februar 2020 trifft sich die Kunststoffbranche erneut in der Brandboxx Hannover zum 24. Technologietag für Produktentwicklung, Formenbau und Produktion. Laut Veranstalter, Konstruktionsbüro Hein GmbH, ziehe die Kombination aus Fachkonferenz und Ausstellung jedes Jahr mehr Besucher an. Im Ausstellungsbereich rechne man mit einem Ausstellerrekord: Nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten in Hannover beteiligten sich 2019 über 90 Aussteller aus der Kunststoffbranche. 2020 soll die Zahl auf mehr als 115 Aussteller ansteigen.

weiterlesen

Rund 270 Gäste sind am Donnerstag zur Jubiläumsfeier 50 Jahre Kunststofftechnik an die Technische Hochschule Rosenheim gekommen. Im Oktober 1969 waren die ersten Studierenden in dem damals neu konzipierten Studiengang gestartet.

weiterlesen

Die seit vielen Jahren bestehende erfolgreiche Kooperation des Kunststoff-Zentrums SKZ mit dem Fachbereich Kunststofftechnik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt wird ab dem Wintersemester 2019 weiter gestärkt.

weiterlesen

Der Technologiekonzern und Reifenhersteller Continental hat im Oktober 2019 ein neues Reifenwerk in den USA eröffnet. Es befindet sich auf einem rund 405 ha großen Gelände in Clinton in der Nähe von Jackson, der Hauptstadt von Mississippi, USA. Continental hat dabei die Schaffung von 2 500 Arbeitsplätzen zugesagt, sobald das Werk im nächsten Jahrzehnt seine volle Kapazität erreicht. Im Werk werden Lkw- und Busreifen für den US-Markt hergestellt. Geplanter Produktionsstart ist Anfang 2020.

weiterlesen

Bis Mitte 2020 errichtet die Smartpolymer GmbH in Rudolstadt eine neue Produktionshalle im Wert von rund 2,4 Mio. EUR. Die neue Halle entsteht in direkter Nachbarschaft des derzeitigen Standorts in der Prof.-Hermann-Klare-Straße in Rudolstadt. Die Smartpolymer GmbH war 2014 gegründet worden, um Neuentwicklungen aus dem Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK) verfügbar zu machen. Vom Industrie- und Gewerbepark Rudolstadt-Schwarza aus vermarktet die TITK-Tochter nicht nur polymere Funktions- und Konstruktionswerkstoffe, sondern auch die daraus entwickelten Produkte und Verfahren.

weiterlesen

Plasmatreat hat im Oktober 2019 sein neues Technologiezentzentrum am Firmensitz in Steinhagen eingeweiht und seine F+E-Kapazitäten damit deutlich vergrößert. Im 1 400 m2 großen Technologiezentrum werden neue Plasmaverfahren für die verschiedensten Anwendungen und Branchen erprobt werden. Im Fokus stehen dabei Plasmabeschichtungsverfahren, die umweltfreundliche Direkthaftverbunde ermöglichen sollen. Das neue Technologiezentrum wird neben den Forschungseinrichtungen auch Räumlichkeiten für Schulungen, Seminare und Weiterbildungen bieten. Zudem werden Kunden die Möglichkeit haben, verschiedene Plasmaverfahren zu testen oder ihre eigenen Anlagen prozesstechnisch einzufahren.

weiterlesen

Der oberfränkische Polymerverarbeiter Rehau und die Forschungseinrichtung Neue Materialien Bayreuth GmbH haben ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Herstellung von Großformteilen durch Large Area Additive Manufacturing gestartet. Ziel ist es, Lösungen für eine wirtschaftliche Herstellung vielfältiger, individueller Kunststoffprodukte im Großformat mittels 3D-Druck zu ermöglichen.

weiterlesen

Der indische Reifenhersteller BKT wird die Produktionskapazität seiner Rußanlage am Standort Bhuj, Indien, bis 2021 auf 100 % hochfahren. Die Anlage wird damit bis 2021 ihre volle Produktionskapazität von 130 000 jato erreichen. Aktuell produziert die Anlage 80 000 jato.

weiterlesen

Die Lanxess-Tochtergesellschaft Bond-Laminates beteiligt sich zusammen mit mehreren internationalen Produzenten an einer Projektgruppe zur Sammlung normgerechter Materialdaten von kommerziellen Composites, die in die Kunststoffdatenbank Campus eingestellt werden sollen. Die Arbeit der Projektgruppe wird von der AVK-Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V., Frankfurt am Main, und dem Institut für Verbundwerkstoffe GmbH, Kaiserslautern, organisiert und koordiniert, beteiligt sind die Unternehmen Arkema, Bond-Laminates/Lanxess, Covestro, DSM, Evonik, Mitsui, Profol, Sabic und Solvay. Ferner besteht ein enger Austausch mit einem Begleitausschuss der Automobilindustrie, bestehend aus OEMs, darunter BMW, Daimler, Ford und Opel.

weiterlesen

Trinseo, globaler Anbieter von Materiallösungen und Hersteller von Kunststoffen, Latexbindemitteln und synthetischem Kaut­schuk hat im Oktober 2019 die Übernahme der Latexproduktionsanlage sowie des Chemieparks Rheinmünster von Dow abgeschlossen. Mit dieser Transaktion verfügt Trinseo nun über zwei Latexproduktionsanlagen in Rheinmünster. Die Übernahme des Chemieparks umfasst die Standortinfrastruktur und die Service-Verträge. Darüber hinaus wechseln 108 Mitarbeiter von Dow zu Trinseo.

weiterlesen