Wechseln zu

18. August 2015

ContiTech eröffnet Compounding Center in China

Mit der feierlichen Eröffnung eines neuen Compounding Centers im chinesischen Changshu hat der ContiTech-Geschäftsbereich Compounding Technology vor kurzem eine neue Produktionsanlage für Kautschuk­mischungen in Betrieb genommen.

Feierliche Eröffnung des neuen Compounding Centers in Changshu.

Feierliche Eröffnung des neuen Compounding Centers in Changshu.

Die Anlage verfüge über 3 000 m2 Produktionsfläche und sei das erste Compounding Center für allgemeine Anwendungen außer Reifen und Fördergurten außerhalb Europas. Bislang produziert Conti­Tech Kautschukmischungen für Anwendungen wie Antriebsriemen, Schläuche oder Autoreifen in seinen drei Werken in Deutschland und Ungarn. Mit einer Summe von 10 Mio. EUR sei die neue Anlage eine der größten Investitionen in der Geschichte des Geschäftsbereichs, so heißt es. Nach Angaben von ContiTech nehme zunächst eine Mischungslinie mit einer Kapazität von 10 000 jato den Betrieb auf. Des Weiteren betreibe man eine Extrusionslinie für Hightech-Mischungen, die pro Stunde eine Tonne Kautschukmischungen produziert. Anfänglich würden ContiTech-interne Abnehmer beliefert, man habe das Werk jedoch so aufgebaut, dass man die Kapazitäten in den kommenden Jahren verdoppeln könne. Ziel sei es, langfristig das gesamte Leistungsspektrum lokal anzubieten. Hierzu gehöre auch, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Changshu aufzubauen, so ContiTech.

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel