Wechseln zu

16. August 2017

BorsodChem erklärt Force Majeure für MDI- und Chlor/Natronlauge-Produktion

Aufgrund eines unvorhergesehenen technischen Problems bei einem wichtigen Rohstofflieferanten ist BorsodChem nach eigenen Angaben gezwungen, die Produktion in seinem MDI-Werk in Kazincbarcika, Ungarn, zu stoppen. Nach Angaben des Unternehmens ist auch die Chlor/Natronlauge-Produktion am Standort betroffen. Infolgedessen hat BorsodChem ab dem 14. August 2017 bis auf weiteres Force Majeure für die Lieferungen aller MDI-Produkte und Chlor/Natronlauge bekannt gegeben.

Laut Unternehmen könne man für die Dauer des Force-Majeure-Ereignisses nicht garantieren, dass alle Lieferungen rechtzeitig ausgeführt werden – in einigen Fällen könnten auch erhebliche Verzögerungen auftreten. In der Zwischenzeit sei man bemüht, die möglichen Folgen für Kunden so gut wie möglich einzugrenzen. BorsodChem werde Kunden über die weitere Entwicklung der Situation und die Lieferfähigkeit informieren, so heißt es.

www.borsodchem-group.com
www.whchem.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel