Wechseln zu

08. November 2017

Industriekonsortium erhält Fördermittel für PEF

Das European Joint Undertaking on Bio-Based Industries (BBI), eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und Vertretern der biobasierten Industrie, fördert mit 25 Mio. EUR das aus elf Industrieunternehmen bestehende Konsortium PEFerence.

Ziel ist die Etablierung einer Wertschöpfungskette auf Basis von biobasierten Rohstoffen bis zu Chemikalien und Materialien auf Basis von Polyethylenfuranoat (PEF). PEF ist ein Polyester zur Herstellung von Flaschen, Folien und Produkten aus Polyurethanen. Bestandteil der Förderung ist der geplante Bau einer 50 000 t Referenzanlage zur Herstellung von biobasierter Furandicarbonsäure (FDCS), einem chemischen Baustein zur Herstellung von PEF. Zum Konsortium gehören Avantium und BASF sowie deren Joint Venture Synvina, das die Koordination von PEFerence verantwortet. Weitere Mitglieder sind Tereos Participations, Frankreich, ­Alpla Werke Alwin Lehner, Österreich, OMV Machinery, Italien, Croda Nederland, ­Niederlande, Nestec, Schweiz, Lego System, Dänemark, Nova-Institut für politische und ökologische Innovation, Deutschland, und Spinverse Innovation Management, Finnland.

 

www.avantium.com

www.basf.com

www.synvina.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel