Wechseln zu

13. März 2019

Covestro wird Hauptanteilseigner am Joint Venture DIC Covestro Polymer

Covestro erhöht seine Beteiligung an dem Joint Venture DIC Covestro Polymer Ltd. (DCP) von 50 % auf 80 %. DCP wurde im Jahr 2000 als 50/50-Joint-Venture zwischen Dainippon Ink & Chemicals Inc. (heute DIC Corporation) und Bayer Ltd. gegründet (die Anteile an der DCP wurden später an Bayer MaterialScience Ltd., heute Covestro Japan Ltd., übertragen). DCP ist ein führender TPU-Lieferant in Japan mit einem großen Angebot an TPU-Produkten wie Pandex, Desmopan und Texin.

V. l. n. r.: Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro, und Kaoru Ino, Director, President und CEO der DIC Corporation

V. l. n. r.: Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro, und Kaoru Ino, Director, President und CEO der DIC Corporation

Laut Covestro summiert sich die Gesamtinvestition auf einen niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Der Abschluss der Transaktion ist – vorbehaltlich der Genehmigung der zuständigen Behörde – für Anfang Q2 2019 geplant. Die DIC Corporation wird DCP weiterhin mit ihrem Branchennetzwerk, ihrem Markennamen und als lokaler Partner unterstützen. Produktion sowie F&E der DCP werden im Werk Sakai der DIC-Anlagen in der Präfektur Osaka fortgesetzt. Dabei unterstützt die DIC u. a. bei der Bereitstellung von Rohstoffen und mit Dienstleistungen vor Ort.

www.covestro.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel