Wechseln zu

Lanxess hat am Standort Porto Feliz, Brasilien, eine neue Anlage zur Herstellung von Urethan-Präpolymeren in Betrieb genommen (Quelle: Lanxess)

04. Juli 2019

Lanxess: Neue Anlage für Urethan-Präpolymere in Brasilien

Lanxess hat am Standort Porto Feliz, Brasilien, eine Anlage zur Herstellung von Urethan-Präpolymeren in Betrieb genommen. Mit dieser Maßnahme erweitert der Geschäftsbereich Urethane Systems seine Produktionskapazitäten für Präpolymere für den brasilianischen und südamerikanischen Markt. Darüber hinaus wurde dort ein Labor eingerichtet, um Kunden technischen Service zu bieten und sie bei der Anwendungsentwicklung zu unterstützen.

Dr. Markus Eckert, Leiter des Geschäftsbereichs Urethane Systems, sagte: „Wir freuen uns, sowohl unseren globalen als auch lokalen Kunden eine hervorragende Produktqualität sowie eine schnelle, zuverlässige Lieferung bieten zu können. Gleichzeitig können wir durch die Kombination von Produktion und Anwendungsentwicklung in Porto Feliz Know-how für die Auslegung und Verarbeitung von Polyurethansystemen sowie weitere technische Dienstleistungen bereitstellen.“

Der Lanxess-Geschäftsbereich Urethane Systems ist ein Systemanbieter für die globale PU-Industrie mit Expertise in den Bereichen Gießelastomere, Beschichtungen sowie Kleb- und Dichtstoffe. Das Portfolio umfasst konventionelle und Low-Free-Isocyanat-Präpolymere sowie spezielle wässrige Polyurethandispersionen (PUDs). Darüber hinaus werden Katalysatoren und Härter für gegossene Elastomere sowie Technologien für Beschichtungen, Kleb- und Dichtstoffe angeboten, um komplette Systeme nach Kundenwunsch zu entwickeln. Ein besonderer Fokus liegt auf lösemittel- und monomerfreien, einfach zu handhabenden Blocksystemen.

Der Geschäftsbereich betreibt in allen wichtigen Wirtschaftsregionen – darunter Brasilien, USA, Indien, China, Australien, Italien und Großbritannien – Produktionsstätten und Entwicklungszentren für Anwendungstechnik.

www.lanxess.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel