Wechseln zu

07. Oktober 2004

Die Flossis kehren zur K zurück

1998 entstiegen die, von der Künstlerin rosalie geschaffenen und von der deutschen Kunststoffindustrie gesponserten 31 Fabelwesen dem Rhein, erklommen mit ihren Flossenfüßen und -händen den Ehrenhof und wiesen so den Besuchern der K'98 den Weg in die begleitende Kunststoffausstellung im NRW Forum für Kultur und Wirtschaft in Düsseldorf.

Nachdem sie aus Denkmalschutzgründen den Ehrenhof wieder verlassen mussten, haben sie im März 2002 eine neue Heimat im Düsseldorfer Medienhafen gefunden und sollen dort nach dem Willen der Künstlerin Glück bringen, beschützen, grüßen, klettern, winken und umarmen auf der Suche nach Zeichen im Prinzip Hoffnung. Aufgrund der großen, teilweise auch widersprüchlichen Resonanz, die die Rheinentsprungenen, aus glasfaserverstärkten acryllackierten Kunststoffen bestehenden Flossis auslösten, schuf die Künstlerin bislang drei streng limitierte Serien von kleinen (ca. 35 cm) und größeren (ca. 130 cm) Flossis, die sich bei Kunstinteressierten aus aller Welt überaus großer Beliebtheit erfreuen und teilweise sogar schon vergriffen sind. Nun kehren einige dieser Exemplare auf die K zurück. Für die Besucher der K 2004 konnten wir noch ein kleines Kontingent sichern, das Interessierten auf der K 2004 in Halle 6, Stand B57 angeboten wird. Am 22.10.04 wird die Künstlerin rosalie von 10-11 Uhr und von 16-17 Uhr zum Gespräch anwesend sein.

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel