Wechseln zu

18. September 2019

Composites Germany: Ergebnis der 13. Composites-Markterhebung liegt vor

Zum 13. Mal hat Composites Germany aktuelle Kennzahlen zum Markt für faserverstärkte Kunststoffe erhoben. Befragt wurden alle Mitgliedsunternehmen der vier Trägerverbände: AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V., Carbon Composites e. V. (CCeV), CFK-Valley Stade e. V. und VDMA-Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien.

Nachdem bereits in der vergangenen Befragung die aktuelle Geschäftslage eher zurückhaltend bewertet wurde, trübte sich diese Einschätzung in der aktuellen Erhebung weiter ein. Bewerteten in der letzten Analyse noch 69 % der Befragten die Situation in Deutschland als eher positiv oder sogar sehr positiv, so ging in der aktuellen Befragung dieser Wert auf 64 % zurück. Eine ähnliche Einschätzung zeigte sich auch für die anderen erhobenen Regionen (weltweit und Europa). Nicht nur die generelle Geschäftslage wurde kritischer bewertet, sondern auch die Einschätzung der individuellen Geschäftslage. Waren zuvor noch 83 % der Befragten der Meinung, dass die eigene Geschäftslage weltweit positiv oder sogar sehr positiv zu bewerten ist, so sank dieser Wert auf aktuell 64 % ab.

In Bezug auf die Erwartungen der zukünftigen generellen und der eigenen Geschäftslage zeigte sich ein ähnliches Bild. Auch hier trübten sich die Erwartungen gegenüber der vorangegangenen Erhebung etwas ein. Die Indikatoren zum Investitionsklima (Anlageninvestitionen und Personalplanung) zeigten sich weiterhin eher freundlich. Lediglich 8 % der Befragten erwarten eine Reduzierung des Personalbestandes, wohingegen 30 % von Neueinstellungen ausgehen. Zudem rechnen 37 % der Befragten damit, dass sich ihre Unternehmen künftig noch mehr im Bereich Composites engagieren werden. Positive Impulse werden v. a. aus der Luftfahrt sowie aus den Segmenten In­frastruktur/Bau, Maschinenbau und aus der Elektrik-/Elektronikindustrie erwartet.

www.composites-germany.de

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel