Wechseln zu

21. Oktober 2019

Covestro: Verkauf des europäischen Polycarbonat­platten-Geschäfts an Serafin

Covestro hat den Verkauf seines europäischen Polycarbonatplatten-Geschäfts an die Serafin-Unternehmensgruppe vereinbart. Der Geschäftsbereich umfasst Produktionsstandorte in Belgien und Italien sowie zentrale Management- und Vertriebsfunktionen in Europa und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von insgesamt 130 Mio. EUR. 2018 wurden bereits die Standorte in Nordamerika und Indien verkauft sowie die Produktion im chinesischen Guangzhou zu einem Standort für Spezialfolien umgebaut.

Covestro hatte entschieden, dass das Platten-Geschäft langfristig nicht mehr in den strategischen Rahmen seines Segments Polycarbonates passt. Zukünftig werde sich das Segment auf differenziertere Lösungen konzentrieren, so das Unternehmen. Der Abschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden und wird für Q4 2019 erwartet. Die Aktivitäten des Geschäfts mit 250 Mitarbeitern sollen an allen Standorten fortgeführt werden. Covestro werde auf absehbare Zeit weiterhin der wichtigste Rohstoffzulieferer sein, so heißt es.

www.covestro.com
www.serafin-gruppe.de

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel