Wechseln zu

22. Dezember 2019

Continental und Pyrolyx: Vereinbarung über Lieferung von recyceltem Industrieruß

Continental und Pyrolyx haben einen fünfjährigen Vertrag zur Lieferung von rückgewonnenem Ruß (Recovered Carbon Black, rCB) für die weltweiten Reifenwerke von Continental abgeschlossen. Demnach wird Pyrolyx bis zu 10 000 jato rCB an den Reifenhersteller liefern. Nach eigenen Angaben wird die Firma voraussichtlich über 3 000 000 Altreifen verarbeiten und damit die CO2-Emissionen in jedem ihrer Werke um mehr als 25 000 jato im Vergleich zu herkömmlichem Ruß reduzieren.

Die Liefervereinbarung unterstütze das Wachstum von Pyrolyx mit zusätzlichen Produktionsstätten in Nordamerika und Osteuropa, so heißt es. Continental und Pyrolyx haben in den letzten Jahren bei Entwicklungen im rCB-Bereich zusammengearbeitet. Ziel dieser gemeinsamen Entwicklungsarbeit war es, die Grundlage für die Verwendung von rCB in verschiedenen Segmenten der Reifenherstellung zu schaffen.

www.continental-tires.com
www.pyrolyx.com

Thomas Redd, Geschäftsführer von Pyrolyx USA, sagte: „Diese Liefervereinbarung ist eine äußerst positive Entwicklung für Pyrolyx und bestätigt unseren Ansatz zur Rückgewinnung von Ruß aus Altreifen und die Akzeptanz von rCB weltweit. Die Validierung des rCB von Pyrolyx ist ein ‚Wendepunkt‘ für Pyrolyx und die Industrie zur Rückgewinnung von Ruß.“

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel