Wechseln zu

07. Juli 2020

KraussMaffei: Keine gewohnte, aktive Teilnahme an der Fakuma 2020

KraussMaffei hat am 2. Juli 2020 eine Stellungnahme zur Teilnahme des Unternehmens an der Fakuma 2020 veröffentlicht, die im Folgenden im Originalwortlaut wiedergegeben wird:

„Aufgrund der immer noch anhaltenden Situation rund um Corona (SARS-CoV-2 Virus) und der dadurch auftretenden Beeinträchtigung im täglichen Leben wie auch im Geschäftsumfeld, spricht sich KraussMaffei für den Fall des Zustandekommens der Fakuma 2020 gegen die bekannte und gewohnte, aktive Teilnahme an der Fakuma 2020 aus.

Die Fakuma ist für KraussMaffei eine der wichtigsten Plattformen zur Präsentation von neuen Produkten, Lösungen und Dienstleistungen des Maschinenbaus für die Kunststoffindustrie sowie zur Interaktion mit Kunden und Interessenten. Auch mit Hygienekonzepten und Sicherheitsmaßnahmen sieht KraussMaffei keine Möglichkeit, seinen Kunden und Dienstleistern ein uneingeschränktes Messeerlebnis bieten zu können. Leider kann ein Risiko der Ansteckung, das ebenso für unsere Mitarbeiter vorhanden ist, nicht vollständig ausgeschlossen werden.

KraussMaffei bedauert diesen Schritt sehr, sieht aber aufgrund der aktuellen Situation keine Alternative. Wir stehen unseren Kunden und Interessenten jederzeit zur Verfügung und präsentieren unsere Weiterentwicklungen und Innovationen gerne persönlich und/oder digital.“

www.kraussmaffei.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel