Wechseln zu

09. September 2021

Neveon: Erweiterung der Formschaumproduktion in Tschechien

Neveon baut nach eigenen Angaben seine Kapazitäten im Bereich Formschaum aus und erwirbt dafür eine Liegenschaft und entsprechende Produktionsanlagen in Tschechien. Neveon ist eine weltweit führende integrierte Schaumstoffgruppe und bietet mit den drei Geschäftsbereichen Living & Care, Mobility und Specialties Komfortschäume und technische Polyurethan-Weich- und Verbundschäume für vielfältige Einsatzgebiete: vom Komfortbereich über den Mobilitätssektor bis hin zu unterschiedlichen Spezialanwendungen.

Oliver Bruns, CEO von Neveon (Quelle: Robert Maybach)

Oliver Bruns, CEO von Neveon (Quelle: Robert Maybach)

Mit dem Kauf einer 52.000 m2 großen Liegenschaft – 18.700 m2 davon sind Produktionsfläche (inkl. 1.300 m2 Bürofläche) – und entsprechender Produktionsanlagen im tschechischen Valašské Meziříčí baut das Unternehmen sein Formschaumgeschäft aus und legt den Grundstein für ein neues Formschaum-Kompetenzzentrum. „Unser neues Formschaum-Kompetenzzentrum in Tschechien zahlt insbesondere auf unseren Geschäftsbereich Mobility ein und rundet unser Portfolio in den Bereichen Akustik und thermische Lösungen ab. Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf unserer Reise in Richtung Marktführerschaft“, sagte Oliver Bruns, CEO Neveon.

Neveon ist Teil von Greiner und bündelt das Know-how von Eurofoam, aerospace, Multifoam, Perfoam, Purtec und Unifoam in einer Marke. Mit einem Netzwerk von 61 Standorten in 18 Ländern bietet das Unternehmen Kundennähe und kurze Lieferzeiten. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete Neveon einen Umsatz von 479 Mio. EUR und beschäftigte über 3.400 Mitarbeiter.

www.neveon.com

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel