Wechseln zu

25. Oktober 2005

Rekordmesse Fakuma

Die diesjährige Fakuma, die am 22. Oktober in Friedrichshafen ihre Tore schloss, wartet mit einer Bilanz auf, wie sie bei einer Fachmesse in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten kaum besser ausfallen kann: Rekordzahlen bei Ausstellern und Besuchern.

Nach Angaben von Veranstalter Schall Messen kamen 40 058 Besucher und damit über 3900 mehr als bei der 16. Fakuma vor zwei Jahren. Insgesamt präsentierten 1504 Unternehmen (2003: 1395) aus 39 Ländern (2003: 23) auf 67 000 m² Ausstellungsfläche ihre Produkte aus den Bereichen Spritzgießen, Extrusion, Peripherie, Roh- und Hilfsstoffe, Werkzeugbau, Software etc. Veranstalter Paul E. Schall sagt in Hinblick auf diese erfreulichen Zahlen: „Das zeigt, wie sehr die Fakuma von der Kunststoffbranche angenommen wird. Damit ist sie dieses Jahr eindeutig das wichtigste Ereignis der Kunststoffbranche Europas. Zugleich konnten unsere Erwartungen deutlich übertroffen werden.“ 2005 waren 454 ausländische Unternehmen (2003: 326) aus 38 Ländern in Friedrichshafen vertreten – ebenfalls ein neuer Rekord. 128 davon kamen aus der Schweiz, 63 aus Italien und 55 aus Österreich. Es folgten mit 32 Ausstellern Frankreich, mit 30 die Niederlande und jeweils mit 20 Belgien und Taiwan. Je neun kamen übrigens aus Südkorea und den USA. Das wird als Hinweis auf die Interna wie international die Fakuma inzwischen geworden ist. International ist sie aber auch bei den Besuchern. Immerhin 16,3 % der über 40.000 Fachbesucher kamen aus dem Ausland. Paul E. Schall: „Somit ist erneut unter Beweis gestellt, welchen Stellenwert die Fakuma im In- und Ausland genießt.“ Seit ihren Anfängen im Jahr 1981 konnte sich die Messe am Bodensee bei den Ausstellerzahlen eines stetigen Zuwachses erfreuen. Sie findet immer in den K-freien Jahren statt. Einen dauerhaften Zuwachs konnte die Fakuma auch auf der Besucherseite vermelden, wobei einzig bei der letzten Veranstaltung 2003 ein Rückgang von 0,7 % zu verbuchen war. Die Fakuma wird Friedrichshafen auch in den nächsten Jahren erhalten bleiben. P.E. Schall ist zwar mit einem Großteil seines Messeportfolios von Sinsheim nach Stuttgart umgezogen, für die Fakuma gibt es jedoch Verträge mit dem Standort am Bodensee bis zum Jahr 2013. Mit dem Fakuma-Forum hatte man den Ausstellern eine attraktive Präsentationsplattform für Kurzvorträge angeboten. Insgesamt 1725 Teilnehmer fanden den Weg in die Halle 11. Schon mal vormerken: Die nächste Fakuma findet vom 17. bis zum 21. Oktober 2006 statt !

Verfassen Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel